Folge uns

Neueste Kommentare

Crack download software KAPPA Workstation 5.12.04 Schlumberger vista v2017 Forsk Atoll v3.3.2 CADWor...
Woche 10 im TV in Joomla Artikel
Interessanter wird es bei der QB Position... Die können ja jetzt Cutlers Vertrag nach dieser Saison ...
Jared Allen wurde schon ganze Zeit falsch eingesetzt und war deshalb völlig fehl am Platz. Der Trade...
Mal eine vorsichtige Frage... die Bears haben die Saison doch jetzt schon aufgegeben, oder? Erst Jar...
Wo gibt es Football im TV ?

Neuer Insider

  • dvdged3
    registriert am 11.01.2018

Draft Rückblick: Tennessee Titans

tennesseeDie Tennessee Titans durchlebten im vergangenen Jahr eine wahre Paradesaison. Mit einer Teamrekord-Bilanz von 13 Siegen und 3 Niederlagen schlug man sogar die lange dominierenden Indianapolis Colts und sicherte sich den Heimvorteil in den AFC Playoffs. Dennoch kam das bittere Aus sofort im Divisional Playoff Game gegen die Baltimore Ravens. Die Hoffnung der Titans auf den erneuten Sieg der Division in diesem Jahr ist groß, auch wenn man immer noch nicht weiß, wie es mit Quarterback Vince Young weitergeht. In der Offseason verlor man zudem den vielleicht wichtigsten Mann der Defense - Albert Haynesworth. Ob man in der Draft ein wenig Schadensbegrenzung betreiben konnte, analysieren wir diesmal in unserer aktuellen Draft-Rückblick-Ausgabe.


Runde 1 - Pick 30:
Mit der Draftauswahl in Runde eins schnappte man sich einen neuen Passempfänger für das Wide Receiving Corps der Tennessee Titans. Der ehemalige Junior Kenny Britt von den Rutgers Scarlet Knights ist ein großer, gut gebauter Receiver mit exzellenten Route-Running-Instinkten und relativ fangsicheren Händen. Vielleicht gerade das Big-Time-Target, das Quarterback Kerry Collins im Passangriff noch fehlt. Besonders durch den Abgang von Brandon Jones war es wichtig, neue Spieler für eine der schlechter besetzten Positionen des Teams in der Offseason an Land zu holen. Nate Washington kam von den Pittsburgh Steelers und Britt wird ebenfalls gute Chancen haben, bereits in diesem Jahr einen Eindruck zu hinterlassen. Die notwendige Big-Play-Ability hat er auf jeden Fall. Interessante Auswahl, auch wenn ein bisschen zu früh.

Runde 2 - Pick 30:
In Runde zwei holte man sich den eventuellen Ersatz für Albert Haynesworth. Defensive Tackle Sen'Derrick Marks von den Auburn Tigers ist ein sehr robuster und starker Spieler, der besonders gut in das 4-3 System der Titans passt. Zwar spielt er manchmal ein wenig inkonstant und auch sein Biss wird manchmal ein wenig vermisst, doch Unmengen an Talent besitzt der ehemalige Senior Captain der Tigers zweifellos. Wenn die Coaches es hinbekommen, Marks stetig bei Laune zu halten und ihn heiß zu machen, wird er ein starker Spieler in der Defensive Line von Tennessee sein. Das einzige Problem, was vielleicht auch ausschlaggebend für das tiefe Fallen von Marks war (denn eigentlich besitzt der Defensive Tackle Erstrundenpotential), ist seine Unkonstanz und seine Leichtmütigkeit. Wenn Marks allerdings sein Potential ausschöpfen kann, werden die Tiants es nicht bereuen, ihn mit dem Zweitrundenpick ausgewählt zu haben.

Runde 3 - Pick 25:
Mit der Auswahl in Runde drei holte man sich dann einen neuen Tight End. Jared Cook von den South Carolina Gamecocks ist ein wahrer Receiving-Tight End mit sehr guten Händen und ausnahmeloser Schnelligkeit und Zähheit für seine Position. Besonders bei Spielzügen über die Mitte des Feldes gibt er der Passing Offense ein wahres vertikales Threat. Der produktive gut gebaute Tight End ist auch im Run Game kein schlechter Spieler und besonders flink auf seinen Beinen, um mit schnelleren Defensive Ends mitzuhalten. Cook kann bereits in diesem Jahr signifkiante Einsatzzeit als Lead Tight End der Titans bekommen.

Runde 3 - Pick 30:
Mit dem zweiten Drittrunder holte man einen neuen Spieler für das Defensive Backfield. Cornerback Ryan Mouton kommt von den Hawaii Warriors, um den Titans vor allem mehr Aggresivität in der Secondary zu verleihen. Mouton, der in der gesamten Draftvorbereitung sehr unterbewertet wurde, ist ein erfahrener Spieler mit schnellen Beinen und guten Ballfertigkeiten. Besonders aber seine Präsenz als Hard Hitter zeichnete ihn bei den Warriors aus. In diesem Jahr wird Mouton vor allem im Special Teams der Titans Spielerfahrung sammeln können und ist in Zukunft vielleicht ein Kandidat für regelmäßige Einsatzzeit.

Runde 4 - Pick 30:
Gerald McRath - LB - Southern Miss

Runde 4 - Pick 35:
Troy Kropog - OT - Tulane

Runde 5 - Pick 37:
Javon Ringer - HB - Michigan State

Runde 6 - Pick 30:
Jason McCourty - CB - Rutgers

Runde 6 - Pick 33:
Dominique Edison - WR - Stephen F Austin

Runde 7 - Pick 30:
Ryan Durand - OG - Syracuse

Runde 7 - Pick 33:
Nick Schommer - FS - North Dakota State

OVERALL GRADE: B-

i
>> alle Draftbewertungen im Überblick

  • Keine Kommentare gefunden