Folge uns

Neueste Kommentare

Crack download software KAPPA Workstation 5.12.04 Schlumberger vista v2017 Forsk Atoll v3.3.2 CADWor...
Woche 10 im TV in Joomla Artikel
Interessanter wird es bei der QB Position... Die können ja jetzt Cutlers Vertrag nach dieser Saison ...
Jared Allen wurde schon ganze Zeit falsch eingesetzt und war deshalb völlig fehl am Platz. Der Trade...
Mal eine vorsichtige Frage... die Bears haben die Saison doch jetzt schon aufgegeben, oder? Erst Jar...
Wo gibt es Football im TV ?

Neuer Insider

  • dvdged3
    registriert am 11.01.2018

Draft Rückblick: Chicago Bears

chicagoDie Chicago Bears beendeten die vergangene Saison mit einer positiven Bilanz (9 Siegen bei 7 Niederlagen) und doch verpasste man die Playoffs knapp hinter den Minnesota Vikings. Head Coach Lovie Smith ist bekannt für seinen harten und gnadenlosen Verteidigungsfootball, doch in diesem Jahr soll es auch in der Offensive weit nach vorne gehen. In der Free Agency leistete man sich den Coup überhaupt dieser Offseason und angelte sich Quarterback Jay Cutler von den Denver Broncos für zwei Erstrunden- und weitere späte Picks. In der Draft hatte man somit wenig Spielraum, doch endlich wieder einen wahren "Franchise Quarterback". NFL-Insider befasst sich heute mit dem Draft-Abschneiden der Chicago Bears.

Runde 1 - Pick 18:
GETRADET ZU DEN BRONCOS FÜR QAURTERBACK JAY CUTLER

Runde 3 - Pick 4:

Erst in Runde drei hatte man aufgrund des Jay-Cutler-Trades mit den Denver Broncos eine Auswahl. Mit dieser holte man Defensive End / Defensive Tackle Jarron Gilbert von den San Jose State Spartans. Gilbert hat die Größe und die notwendige Athletik, um ein qualitativ hochwertiger Inside Rusher in Chicago's 4-3 Defense zu werden. Er mag auf Collegeebene ein wenig ein "Underachiever" gewesen sein, doch sein Potential ist im Vergleich zu den anderen Defensive Linemen der Draft sehr hoch angesetzt. Mit dem neuem Defensive Line Coach Rod Marinelli können die Bears in Gilbert durchaus einen sehr talentierten und vielversprechenden Spieler gefunden haben.

Runde 3 - Pick 35:
Mit dem zweiten Drittrundenpick wählte man (was auch sehr notwendig war) einen neuen Wide Receiver für Jay Cutler aus. Juaquin Iglesias von dem Top-College-Programm Oklahoma Sooners ist ein sehr erfahrener und kompakter Spieler, der in einer der stärksten Divisions der NCAA Jahr für Jahr gute Zahlen produzieren konnte. Er ist ein gutes Receiving Prospect mit fangsicheren Händen und dem Mut, Pässe über die Mitte des Feldes zu fangen. Seine physischen Körpereigenschaften machen ihn zudem zu einem entwicklungsfähigen NFL Wideout, der in ein paar Jahren zum verlässlichen Slot Receiver werden könnte.

Runde 4 - Pick 5:
In Runde vier holte man Defensive End Henry Melton von den Texas Longhorns. Melton ist ein herausragender Spieler mit extrem guter Schnelligkeit, doch stand bei den Longhorns ständig im Schatten von Brian Orakpo. Aufgrund seiner ausnahmelosen Spielgeschwindigkeit kam er als Running Back Prospect zu den Longhorns, bei denen er erst vor zwei Jahren den Switch auf Defensive End gemacht hat. Das Besondere an ihm als Passrusher ist sein explosiver Antritt auf den ersten Metern und seine Agilität im Umgang mit den Offensive Tackles.

Runde 4 - Pick 19:
Mit dem 19. Pick in Runde vier kam Cornerback D.J. Moore von den Vanderbilt Commodores, der ein eher kleiner Cornerback mit seinen gerademal 5'9 Fuß ist und dem die notwendige "Straight-Line"-Geschwindigkeit fehlt (was bei der Scouting Combine und bei Vandy's Pro Day besonders zum Audruck kam). Dies mag der Grund dafür gewesen sein, warum das eigentliche Zweitrundentalent bis in Runde vier gefallen ist, denn auf unzähligen Draftseiten zählte er als talentierter Defensive Back zu den Top 5 auf seiner Position. Das Besondere an ihm sind seine hervorragenden Ballfertigkeiten und seine Sprungkraft, die den Nachteil seiner Körpergröße ein wenig ausmerzt. Den Bears bringt er in Runde vier sehr viel Value und ist zu Charles Tillman und Nathan Vasher eine solide Ergänzung.

Runde 5 - Pick 4:
Johnny Knox - WR - Abilene Christian

Runde 5 - Pick 18:
Marcus Freeman - LB - Ohio State

Runde 6 - Pick 17:
Al Afalava - FS - Oregon State

Runde 7 - Pick 37:
Lance Louis - OG - San Diego State

Runde 7 - Pick 42:
Derek Kinder - WR - Pittsburgh

OVERALL GRADE: B-

i
>> alle Draftbewertungen im Überblick

  • Keine Kommentare gefunden