Folge uns

Neueste Kommentare

Crack download software KAPPA Workstation 5.12.04 Schlumberger vista v2017 Forsk Atoll v3.3.2 CADWor...
Woche 10 im TV in Joomla Artikel
Interessanter wird es bei der QB Position... Die können ja jetzt Cutlers Vertrag nach dieser Saison ...
Jared Allen wurde schon ganze Zeit falsch eingesetzt und war deshalb völlig fehl am Platz. Der Trade...
Mal eine vorsichtige Frage... die Bears haben die Saison doch jetzt schon aufgegeben, oder? Erst Jar...
Wo gibt es Football im TV ?

Neuer Insider

Draft Rückblick: New England Patriots

newengland

Die vergangene Saison begann schon sehr früh für die Patriots mit einer Hiobsbotschaft. Aus für Tom Brady in Woche Eins gegen die Chiefs, der sich eine Fußverletzung zuzog. Somit gingen die Titelaspirationen des noch von vielen Teams im Vorfeld deklarierten Super Bowl Teams stark zurück. Matt Cassel übernahm und spielte zur Überraschung von Bill Bellichik und den Patriots Fans auf sehr hohem Niveau. Dennoch verpasste man knapp die Playoffs hinter den Miami Dolphins und das mit einem Rekord von elf Siegen und fünf Niederlagen! Kaum zu glauben. Dieses Jahr ist Tom Brady wieder voll zurück und Cassel nach Kansas City getradet worden. Es gibt nur ein Ziel für die hoch angesehene Franchise: Die Teilnahme am diesjährigen Super Bowl in Miami. Was man hierfür in der Draft tat, fasst NFL-Insider in seiner neuesten Ausgabe des Draft Rückblicks zusammen.

Runde 2 - Pick 2:
Wie man es von Head Coach Bill Belichik und den Patriots nur zu gut kennt, tradete man am ersten Drafttag desöfteren zurück, um sich mehrere Picks zu sichern. Demnach hatte man keinen Erstrunder mehr, doch dafür gleich insgesamt vier Zweitrundenpicks. Mit dem ersten dieser Auswahlen draftete man Safety Patrick Chung
von den Oregon Ducks. Chung ist ein physischer, "hard-hitting" Safety, der ein wenig Defizite in der Passverteidigung hat. Dennoch ist er genau der Spielertyp, den die Pats in ihrem Strong Safety haben wollen und vielleicht der ideale Ersatz für den wohl nicht zurückkehrenden Alltime-Vet Rodney Harrison. Chung wird von Anfang an die Chance haben, zu starten und ist neben Brandon Merriweather wohl die nächste Generation an Safeties in New England.

Runde 2 - Pick 8:
Für die nächsten beiden Draftspots hatte man back-to-back picks aufgrund eines Trades mit den Oakland Raiders. Weiterhin nutzte man diese für die Verteidigung. An achter Stelle in Runde zwei holte man Defensive Tackle Ron Brace von den Boston College Eagles, der in den letzten vier Jahren zusammen mit Top 10 Pick B.J. Raji zusammen spielte. Brace ist ein starker, gut gebauter Spieler, der wohl auf lang oder kurz Vince Wilfork auf Nose Tackle ersetzen wird. Brace hat alle physischen Tools, um perfekt ins Konzept der Patriots Defense zu passen und ist in Runde zwei ein solider Pick.

Runde 2 - Pick 9:
Nach der Auswahl von Ron Brace holte man Verstärkung und mehr als notwendige Depth für die Cornerback-Position. Darius Butler von den Connecticut Huskies war noch auf dem Draftboard und zählte zu den besten übrig gebliebenen Spielern, die gut und gerne schon in der ersten Runde der Draft hätten ausgewählt werden können. Butler ist extrem athletisch und besitzt hervorragende Skills in der Man Coverage. Besonders seine Beweglichkeit und sein schneller Antritt machen ihn zu einem schwer abzuhängenden Coverage Corner. Da die Patriots auf dieser Position immer älter werden, ist es wichtig, einen jungen lernfähigen Spieler wie Butler zu haben, den man für einen Starting-Posten in ein paar Jahren vorbereiten kann.

Runde 2 - Pick 26:
Mit dem vierten Zweitrunder holte man das deutsche Wunderkind Sebastian Vollmer von den Houston Cougars. Vollmer mag in der Draft-Vorberichterstattung ein wenig untergegangen sein und nicht sehr von den Medien umworben, doch er ist ein ziemlich solider Offensive Lineman. In den ersten Jahren noch als Tight End gelistet machte er erst als Senior den Wechsel auf Offensive Tackle und spielte bemerkenswert gut. Vielleicht mag Vollmer eher ein "developmental guy" sein, aber sein Herz für den Football und seine energische Spielweise zeigen, dass er wie für die NFL geschaffen ist. Seine beste Position wird wohl auf der rechten Seite sein, denn der 6'7 Fuß große Deutsche ist nicht wirklich der athletischste.

Runde 3 - Pick 19:
In Runde drei holte man einen sehr interessanten und talentierten Wide Receiver. Brandon Tate von den North Carolina Tarheels ist im Vorfeld der Draftvorbereitung als potentieller Erst- bis Zweitrundenpick gehandelt worden, doch seine Probleme außerhalb des Feldes und vor allem seine Kreuzbandverletzung, die ihm reichlich Spielzeit in seinem Senior-Jahr kostete, schadeten seinem Image und führten dazu, dass er nicht mehr als First Day Prospect galt. Wenn er komplett von seiner Verletzung zurück kommen kann, ist er jedenfalls ein sehr starker Spieler, der auch im Return Game die Explosivität besitzt, um gute Zahlen für die Pats aufzustellen. Tate hat die körperlichen Voraussetzungen und das Potential, ein ganz Großer in der NFL zu werden. Dafür muss er aber gesund bleiben.

Runde 3 - Pick 33:
Mit einem Compensatory Pick in Runde drei holte man einen neuen Linebacker für die 3-4 Defense. Tyrone McKenzie von den South Florida Bulls ist ein vielseitiger Spieler, der die Fähigkeit besitzt, innen oder außen als Passrusher in New England's System zu spielen. Vor allem seine Instinkte zeichnen ihn aus, denn er kann sehr gut in der Zonenverteidigung eingesetzt werden, um den Tight End zu decken oder den Slot Receiver. McKenzie ist ein interessantes Prospect mit guter Schnelligkeit, adäquaten Coverage-Skills und dem notwendigen "High Motor". Leider wird er dieses Jahr ausfallen, denn eine Knieverletzung bedeutete schon früh in den Offseason-Workouts das Ende der Saison für ihn.

Runde 4 - Pick 23:
Rich Ohrnberger - OG - Penn State

Runde 5 - Pick 34:
George Bussey - OT - Louisville

Runde 6 - Pick 25:
Jake Ingram - LS - Hawaii

Runde 6 - Pick 34:
Myron Pryor - DT - Kentucky

Runde 7 - Pick 23:
Julian Edelman - QB - Kent State

Runde 7 - Pick 25:
Darryl Richard - DT - Georgia Tech

OVERALL GRADE: B

i

>> alle Draftbewertungen im Überblick

  • Keine Kommentare gefunden