Folge uns

Neueste Kommentare

Crack download software KAPPA Workstation 5.12.04 Schlumberger vista v2017 Forsk Atoll v3.3.2 CADWor...
Woche 10 im TV in Joomla Artikel
Interessanter wird es bei der QB Position... Die können ja jetzt Cutlers Vertrag nach dieser Saison ...
Jared Allen wurde schon ganze Zeit falsch eingesetzt und war deshalb völlig fehl am Platz. Der Trade...
Mal eine vorsichtige Frage... die Bears haben die Saison doch jetzt schon aufgegeben, oder? Erst Jar...
Wo gibt es Football im TV ?

Neuer Insider

AFinsider.de Gameday Thursday: Woche 13

gamedayHere we go again. Die Atlanta Falcons sind derzeit wohl das beste Team der NFC. Sie haben nur ein einziges Spiel verloren. Das aber ausgerechnet bei den New Orleans Saints, gegen die sie nun im heimischen Georgia Dome antreten werden.

Für die Falcons geht es darum ihre Division zuzumachen, während die Saints fast schon nach dem letzten Strohhalm greifen, um irgendwie ihre Playoff-Chancen zu waren.

 

 neworleansatlanta

New Orleans Saints @ Atlanta Falcons

Nacht auf Freitag, 02:20 Uhr MEZ – ESPN America & SPORT1+ live

Die Saints plagen weiterhin große Personalsorgen auf der Right-Tackle-Position. Zach Strief und Charles Brown fallen mit großer Wahrscheinlichkeit aus. Zudem sind die Einsätze von Tight End Daniel Thomas (Knie) und Wide Receiver Courtney Roby (Schulter, Sprunggelenk) ungewiss. Bei den Falcons nahm Cornerback Asante Samuel (Schulter) nicht am Training teil. Sein Status entscheidet sich wohl erst zum Spiel. Außerdem fällt Defensive Tackle Peria Jerry (Quadrizeps) ziemlich sicher aus.

Am 11. November trafen die Teams bereits im Superdome aufeinander. Damals überraschten die Saints mit einem starken Laufspiel, das natürlich auch Quarterback Drew Brees viel Zeit zum Passen gab. Besonders Tight End Jimmy Graham (7 REC, 146 YDS, 2 TD) war äußerst effektiv über die Mitte. Um ihn werden sich Safety William Moore und auch Linebacker Sean Weatherspoon kümmern. Besonderes Augenmerk wird zudem auf Wide Receiver Lance Moore gelegt werden müssen, der Brees‘ erste Option für tiefe Pässe ist. Er spielt meist im Slot, weshalb er es hauptsächlich mit den Nickelbacks Robert McClain und Christopher Owens zu tun bekommt. Ansonsten gilt es natürlich für die Offensive Line, Top-Pass-Rusher John Abraham zu stoppen. Gegen die 49ers gelang das nur bedingt, weshalb Brees zu Fehlern gezwungen wurde. Und mit Samuel – so er denn spielt – lauert einer der besten Ballhawks der Liga auf der anderen Seite.

Die Falcons haben ihr einziges Spiel gegen New Orleans wohl auch deshalb verloren, weil ihr Laufspiel auf kurzen Distanzen nicht funktionierte. Die Saints stoppten Atlanta damals bei zwei vierten Versuchen, einmal gar an der Goal Line kurz vor Ende. Hier müssen die Falcons ansetzen und erzielten letzte Woche gegen Tampa Bay gleich zwei Red-Zone-Touchdowns auf dem Boden. Generell gelang den Falcons im ersten Spiel über den Lauf aber herzlich wenig. Ein effektives Laufspiel ist jedoch essentiell gegen diesen Gegner, denn es bedeutet Kontrolle der Uhr. Je weniger Zeit man Drew Brees und seiner Offense gibt, desto besser stehen die eigenen Chancen auf einen Sieg. Das Passspiel ist hierbei eher kein Problem, hat Matt Ryan doch zahlreiche starke Optionen. Spannend wird besonders das Duell zwischen Tony Gonzalez und Safety Malcolm Jenkins. Im ersten Duell ließ der alte Mann den Defensive Back ziemlich alt aussehen mit elf Receptions für 122 Yards und zwei Touchdowns.

Wie das Hinspiel wird auch diese Begegnung äußerst interessant. Die Tatsache, dass auch Atlanta in einem Dome zu Hause ist, ist dabei eher ein Vorteil für die Saints und ihre Offensive. Allerdings ist es schwer vorstellbar, dass die Saints nochmal so ein enges Spiel gegen einen eigentlich besser besetzten Gegner gewinnen können.

Liked afinsider.de auf Facebook

  • Keine Kommentare gefunden