Palmer fordert Trade

Hauptkategorie: Topstory
Autor AFinsider.de

cincinnatiAm gestrigen Sonntag sorgten nicht nur die Pittsburgh Steelers und Green Bay Packers für Schlagzeilen. Am Rande der Championship-Spiele sickerte auch eine Meldung aus Cincinnati durch, nach der Quarterback Carson Palmer von den Cincinnati Bengals das Team verlassen wolle.

Demnach werde der 31Jährige in der Offseason einen Trade fordern und notfalls mit Rücktritt drohen, sollte seiner Bitte nicht entgegengekommen werden. Palmer wurde 2003 als erster Pick im Draft von den Bengals gezogen und kam von der University of Southern California.

Sein aktueller Kontrakt läuft noch bis 2014, wobei sein Grundgehalt in den nächsten zwei Spielzeiten bei 11,5 Millionen US-Dollar liegt. 2013 stehen ihm 13 Millionen und 2014 14 Millionen zu. Zudem erwarten ihn Kader-Bonuszahlungen in Höhe von je einer Million Dollar in den Jahren 2012, 2013 und 2014.

Da das aktuelle Collective Bargaining Agreement zwischen der Spielergewerkschaft NFLPA und den Teams nach dieser Saison ausläuft, sind Spielertrades erst wieder möglich, wenn ein neues CBA installiert ist. Wann dies der Fall ist, kann derzeit keiner sagen.

  • Keine Kommentare gefunden
Powered by Komento