Ärzte geben Manning grünes Licht

Hauptkategorie: Topstory
Autor Nils
Peyton_Manning
Peyton Manning
(CC-BY)

Jeffrey Beall

Peyton Manning hat von zwei Ärzten grünes Licht für die Fortsetzung seiner Karriere bekommen. Die Ärzte gaben Manning medizinisch ihr Okay, wieder Football zu spielen.

Dr. Robert Watkins, der den Quarterback zuletzt operierte,  untersuchte Manning kürzlich in Los Angeles und befand, die Stabilität im Nacken würde Manning sogar erlauben, schon an diesem Sonntag Football zu spielen.

Watson gab seinem Patienten auch den Rat, seine Reha aggressiv anzugehen, damit er 2012 wie in früheren Zeiten Football spielen kann.

Laut Berichten hatte vor Dr. Watkin schon Neurochirurg Dr. Hank Feuer, Manning für einsatzbereit erklärt.. "Wenn du mein eigener Sohn wärst, würde ich dir raten zu spielen," soll Dr. Feuer zu Manning gesagt haben.

Manning hatte erst am Dienstag in einem ESPN-Interview davon gesprochen, seine Karriere fortsetzen zu wollen. Die guten Neuigkeiten von den Ärzten werden seine Pläne nur bestärken.

Es bleibt nur noch die Frage, wie lange es dauert, bis die Nerven in Mannings Trizeps es wieder zu lassen, Pässe zu werfen wie früher. Dies soll aber keine Gesundheitsfrage, sondern eher eine Leistungsfrage sein.

Manning soll am Dienstag mit zwei Colts-Receivern - Anthony Gonzalez und Blair White - an einem nicht bekannten Ort Pässe geworfen haben. Der Quarterback arbeitete schon die Tage zuvor mit einem Receiver. Das Training soll ihm helfen, wieder so  viel Stärke wie möglich in seinem Arm aufzubauen.

  • Keine Kommentare gefunden
Powered by Komento