Folge uns

Neueste Kommentare

Crack download software KAPPA Workstation 5.12.04 Schlumberger vista v2017 Forsk Atoll v3.3.2 CADWor...
Woche 10 im TV in Joomla Artikel
Interessanter wird es bei der QB Position... Die können ja jetzt Cutlers Vertrag nach dieser Saison ...
Jared Allen wurde schon ganze Zeit falsch eingesetzt und war deshalb völlig fehl am Platz. Der Trade...
Mal eine vorsichtige Frage... die Bears haben die Saison doch jetzt schon aufgegeben, oder? Erst Jar...
Wo gibt es Football im TV ?

Neuer Insider

  • dvdged3
    registriert am 11.01.2018

Für 100 Millionen: Brees bleibt bei Saints

neworleansDas Vertragstheater des Sommers ist beendet! Quarterback Drew Brees hat sich mit den New Orleans Saints auf einen neuen Fünfjahresvertrag geeinigt.

Der Deal hat ein Gesamtvolumen von ca. 100 Millionen Dollar, wobei Brees im ersten Jahr satte 40 Millionen zustehen. Innerhalb der ersten drei Jahre wird er garantierte 60 Millionen Dollar verdienen.

Brees spielt seit 2006 für die Saints und brach 2011 den Pass-Yard-Rekord von Dan Marino aus dem Jahre 1984 mit 5.476 Yards. Er ist zudem der einzige Quarterback in der Geschichte der NFL mit zwei Spielzeiten über 5.000 Yards.

Im Einzelnen enthält der Vertrag einen Signing Bonus in Höhe von 37 Millionen Dollar samt einem Jahresgehalt von drei Millionen in der kommenden Saison. Salary-Cap-technisch beläuft sich die Summe für 2012 demnach auf 10,4 Millionen Dollar.

Des Weiteren gibt es für die Saints nach Beginn der Waiver-Periode 2013 (fünf Tage nach Super Bowl XLVII) ein dreitägiges Fenster, den Vertrag aufzulösen. Lässt man diese Chance verstreichen, sind Brees weitere 15 Millionen Dollar garantiert. Die gleiche Möglichkeit besteht 2014, wobei hier ohne Vertragsauflösung weitere fünf Millionen garantiert wären (plus einer Million Grundgehalt).

Eine Vertragsauflösung zu diesen Zeitpunkten ist zwar unwahrscheinlich, doch das Beispiel Peyton Manning hat gezeigt, dass solch ein Szenario eben auch nicht ausgeschlossen ist.

Die Saints hatten Brees nach der letzten Saison mit dem exklusiven Franchise-Tag belegt, der ihm 16,9 Millionen Dollar garantiert hätte. Der 33-Jährige hatte sich jedoch strikt geweigert, den Tender zu unterschreiben und einen langfristigen Vertrag verlangt. Zuletzt drohte er sogar damit, das Trainingscamp im August auszusitzen.

Am Ende einigten sich beide Seiten kurz vor der Deadline für langfristige Verträge von Spielern mit Franchise-Tag am kommenden Montag und besannen sich aufs Wesentliche. „Ich glaube, ich bin lange genug in dieser Liga aktiv, um zu verstehen, wie das System funktioniert“, so Brees. „In vielen Fällen geht es bis zur letzten Sekunde und man braucht eine Deadline, um alle an einen Tisch zu bringen und sicherzustellen, dass ein Deal geschlossen werden kann.“

Drew Brees begann seine NFL-Karriere 2001 bei den San Diego Chargers und wechselte 2006 als Free Agent nach New Orleans. Sein größter Erfolg war der Sieg in Super Bowl XLIV nach der Saison 2009, in dem er auch als MVP ausgezeichnet wurde.

Liked afinsider.de auf Facebook

Mehr News

Yahoo! Fantasy Football - Homepage

  • Keine Kommentare gefunden