Folge uns

Neueste Kommentare

Crack download software KAPPA Workstation 5.12.04 Schlumberger vista v2017 Forsk Atoll v3.3.2 CADWor...
Woche 10 im TV in Joomla Artikel
Interessanter wird es bei der QB Position... Die können ja jetzt Cutlers Vertrag nach dieser Saison ...
Jared Allen wurde schon ganze Zeit falsch eingesetzt und war deshalb völlig fehl am Platz. Der Trade...
Mal eine vorsichtige Frage... die Bears haben die Saison doch jetzt schon aufgegeben, oder? Erst Jar...
Wo gibt es Football im TV ?

Neuer Insider

  • dvdged3
    registriert am 11.01.2018

Clowney Nummer 1, Manziel fällt aus Top 20

Der NFL Draft 2014 ist im Gang. Und zur Überraschung von niemandem haben die Houston Texans mit dem ersten Pick Defensive End Jadeveon Clowney aus South Carolina gezogen. Auch die St. Louis Rams taten mit der Wahl von Offensive Tackle Greg Robinson (Auburn) das, was alle erwartet hatten. Richtig interessant wurde Runde eins dann mit dem dritten Pick.

Johnny Manziel fiel aus dem Top-20, landete bei den Browns, die sehr aktiv waren und war einer von nur drei Quarterbacks, die am ersten Tag von Bord gingen. Ein anderer landete in Jacksonville und sorgte damit für eine frühe Überraschung. Zudem holten die Vikings mit einem Trade noch spät am Tag einen neuen Spielmacher.
Unseren Live-Blog aus der Nacht gibt es hier.

Bortels bleibt in Florida

Die Jacksonville Jaguars zogen Quarterback Blake Bortles (Central Florida) an dritter Stelle und machten ihn damit zum ersten ausgewählten QB im Draft. Für viele Experten erscheint dieser Pick sehr hoch. Die erste große Überraschung war dann aber der vierte Pick, der eigentlich den Cleveland Browns gehörte. Sie schickten selbigen nach Buffalo für den neunten Pick in diesem Jahr und dem ersten Pick der Bills im Jahr 2015.

Mit dem vierten Pick wählten die Bills schließlich Wide Receiver Sammy Watkins und damit einen explosiven Playmaker. Die Oakland Raiders sicherten sich den wohl zweitbesten Verteidiger im Draft, Outside Linebacker Khalil Mack, während die Atlanta Falcons mit Jake Matthews ihre zuletzt geschwächte Offensive Line massiv verstärken.

Offense für Bucs und Lions

Die Tampa Bay Buccaneers bekannten sich demonstrativ zu ihrem Quarterback Mike Glennon, indem sie keinen neuen QB zogen und stattdessen mit Mike Evans eine weitere gefährliche Anspielstation auswählten.

Weitere nennenswerte Picks waren etwa Tight End Eric Ebron, der an Position zehn zu den Detroit Lions ging. Die New York Giants wählten Odell Beckham und damit eine weitere hochtalentierte Passoption für Eli Manning.

Browns aktiv auf dem Trade-Markt

An Position 13 konnten die St. Louis Rams ihr Glück kaum fassen. denn Ihnen fiel Defensive Tackle Aaron Donald förmlich in den Schoß. Ein Spieler, der wie eine ideale Ergänzung zu Robert Quinn, Chris Long und Michael Brockers wirkt.

Doch was war eigentlich mit Johnny Manziel? Er wurde durchgereicht und nicht mal Jerry Jones erlag der Versuchung, den Star von Texas A&M an Position 16 zu den Cowboys zu lotsen. Stattdessen ignorierte Dallas seine Defensivprobleme und zog stattdessen O-Liner Zack Martin von Notre Dame.

„Johnny Football“ musste noch länger im Green Room warten, doch er wurde noch in Runde eins erlöst. Die Browns, die in mehrere Trades involviert waren, gaben erst ihren vierten Pick an Buffalo ab, dann tauschten sie den dafür erhaltenen neunten Pick gegen den achten Pick der Minnesota Vikings. Damit zogen sie Cornerback Justin Gilbert.

Um Manziel dann zu bekommen, schickten sie unter anderem den 26. Pick aus dem Colts-Trade für Trent Richardson nach Philadelphia für deren 22. Pick.

Quarterbacks müssen warten

Der größte Reach am ersten Tag war aber wohl Offensive Tackle Ja’Wuan James, der von vielen in der dritten oder vierten Runde erwartet wurde. Die Miami Dolphins holten ihn bereits an Position 19.

Gar nicht gezogen wurden namhafte Spieler wie Quarterback Derek Carr, auf den dann wohl früh in Runde zwei ein Run gestartet wird. Die Texans dürften ihn gut gebrauchen können. Weitere Kandidaten dann sind A.J. McCarron, Jimmy Garoppolo oder auch Zach Mettenberger.

Werde Insider und kommentiere Beiträge!

  • Keine Kommentare gefunden