Folge uns

Neueste Kommentare

Crack download software KAPPA Workstation 5.12.04 Schlumberger vista v2017 Forsk Atoll v3.3.2 CADWor...
Woche 10 im TV in Joomla Artikel
Interessanter wird es bei der QB Position... Die können ja jetzt Cutlers Vertrag nach dieser Saison ...
Jared Allen wurde schon ganze Zeit falsch eingesetzt und war deshalb völlig fehl am Platz. Der Trade...
Mal eine vorsichtige Frage... die Bears haben die Saison doch jetzt schon aufgegeben, oder? Erst Jar...
Wo gibt es Football im TV ?

Neuer Insider

  • dvdged3
    registriert am 11.01.2018

Previews 2011: Seattle Seahawks

seattleMit den Seahawks schaffte es 2010 mal wieder ein 7-9-Team in die Playoffs. Kein Grund also, in übermäßige Euphorie zu verfallen im Bundesstaat Washington. Dennoch war es ein erster Achtungserfolg für den neuen Head Coach Pete Carroll, der nahtlos an seine College-Darbietungen anknüpfte. In dieser Saison geht es nun darum, die zweifelsohne vorhandenen Defizite abzustellen und auf dem doch dagewesenen Guten aufzubauen. Es stehen aber gleich zu Beginn einige Fragezeichen im Raum.

In der heutigen Ausgabe der Previews 2011 auf AFinsider.de beleuchten wir die Seattle Seahawks. Wir fragen uns in erster Linie, ob ein weiterer Playofftrip möglich ist mit dieser Mannschaft.

Rückblick auf 2010

Die Seahawks legten eine recht interessante Saison hin. Es gab hohe und überzeugende Siege, aber auch niederschmetternde Niederlagen. Für gewöhnlich folgte im Wochenrhythmus das eine auf das andere. Sie profitierten natürlich massiv von der 2010 besonders schwachen NFC West. Seattle verlor zwar drei der letzten vier Spiele, doch mit einem Sieg zum Schluss gegen St. Louis wurde der Divisionstitel perfekt gemacht.

Zur Überraschung aller besiegten die Seahawks anschließend die amtierenden Champions aus New Orleans in der ersten Playoffrunde. Unvergessen dabei Marshawn Lynchs fulminanter Touchdown-Lauf über 67 Yards im vierten Viertel, bei dem er etliche Tackles durchbrach. In den Divisional Playoffs war dann in Chicago Endstation. Aber auch im Soldier Field bot man den Bears einen ordentlichen Kampf.

Transfers

Zugänge

  • TE Zach Miller (Free Agent, Raiders)
  • DE Jimmy Wilkerson (Free Agent, Saints)
  • RB Thomas Clayton (Waivers, Browns)
  • DT Alan Branach (Free Agent, Seahawks)
  • OG Robert Gallery (Free Agent, Raiders)
  • WR Sidney Rice (Free Agent, Vikings)
  • QB Tarvaris (Free Agent, Vikings)
  • K Jeff Reed (Free Agent, 49ers)
  • S Atari Bigby (Free Agent, Packers)
  • OL James Carpenter (Draft, Alabama)
  • OG John Moffitt (Draft, Wisconsin)
  • LB K.J. Wright (Draft, Mississippi State)
  • WR Kris Durham (Draft, Georgia)
  • DB Richard Sherman (Draft, Stanford)
  • FS Mark Legree (Draft, Appalachian State)
  • DB Byron Maxwell (Draft, Clemson)
  • DL Lazarius Levingston (Draft, LSU)
  • LB Malcolm Smith (Draft, USC)

Abgänge

  • TE Chris Baker (entlassen)
  • QB Nate Davis (entlassen)
  • WR Brandon Stokley (Free Agent)
  • DT Craig Terrill (Free Agent)
  • RB Michael Robinson (Free Agent)
  • DE Jay Richardson (Free Agent)
  • OG Chester Pitts (Free Agent)
  • S Lawyer Milloy (Free Agent)
  • WR Ruvell Martin (Free Agent, Bills)
  • K Olindo Mare (Free Agent, Panthers)
  • QB J.P. Losman (Free Agent)
  • OG Sean Locklear (Free Agent, Redskins)
  • LB Will Herring (Free Agent, Saints)
  • QB Matt Hasselbeck (Free Agent, Titans)
  • DE Amon Gordon (Free Agent, Chiefs)
  • DB Jordan Babineaux (Free Agent, Titans)
  • RB Chris Henry (entlassen)
  • Lofa Tatupu (entlassen)

Leute wie Sidney Rice, Robert Gallery, Zach Miller oder auch Alan Branch sollten dem Team sofort weiterhelfen. Von den abgewanderten Spielern wird man wohl am ehesten Matt Hasselbeck und Lofa Tatupu vermissen. Es ist nicht so klar, ob diese sinnvoll ersetzt wurden.

Offense

Ein umfassendes Facelifting wurde an der Offensive Line vorgenommen. Einzig Left Tackle Russell Okung behält seinen Platz. Max Unger kehrt nach einjähriger Pause als Center zurück. Hinzu kommt Robert Gallery, der als Left Guard eingesetzt wird. Die rechte Seite bemannen die Rookies Offensive Tackle James Carpenter und Guard John Moffitt. Zu den wichtigsten Ersatzleuten zählen Tackle Tyler Polumbus und Guard Mike Gibson. Trainiert wird dieser Mannschaftsteil im Übrigen von Tom Cable, dem Ex-Coach der Raiders. Er trägt zusätzlich den Titel Assistant Head Coach.

Lynch
Marshawn Lynch (CC-BY) Foto von KellBailey

Der Quarterback könnte eine Schwachstelle des Teams sein. Tarvaris Jackson war zwar in der Vergangenheit mal Starter in Minnesota, hielt diesen Job aber nie lange. Es ist fraglich, ob es in Seattle besser laufen wird. Charlie Whitehurst sitzt ihm jedenfalls aktuell im Nacken. Wer von beiden letztlich ausgewählt wird, steht noch nicht fest.

Die Wide Receiver erhalten prominente Unterstützung. Es gelang Sidney Rice aus Minnesota loszueisen. Er dürfte die klare Nummer eins sein. Mike Williams startet ebenfalls. Hinzu kommen Ben Obamanu und Deon Butler mit Golden Tate in der Hinterhand. Zach Miller wird zudem die Tight-End-Position deutlich stärken. Hier ist John Carlson nun der Backup.

Spätestens in den Playoffs untermauerte Running Back Marshawn Lynch seinen Wert fürs Team. Er hat seinen Platz vor Justin Forsett vorerst sicher. Leon Washington ist die Allzweckwaffe im Backfield. Der Fullback heißt Michael Robinson.

Defense

In der Defensive Line ist Defensive End Chris Clemons der gefährlichste Part. Zuletzt gelangen ihm elf Sacks. Red Bryant übernimmt die andere Seite. Die Defensive Tackles sind Brandon Mebane und Alan Branch. Als Backups stehen für die Ends Jimmy Wilkerson und Raheem Brock bereit. In der Mitte zählt man auf Junior Siavii und Rookie Lazarius Levingston.

Linebacker David Hawthorne bekommt den Platz von Lofa Tatupu. Keine leichte Aufgabe also. Dazu stoßen Leroy Hill und Aaron Curry. Außerdem sind für diese Positionen Rookie K.J. Wright sowie Malcolm Smith und Anthony McCoy eingeplant.

Als Cornerbacks starten Walter Thurmond und Marcus Trufant. Die Reserveleute sind Brandon Browner, Richard Sherman und Kelly Jennings. Als Strong Safety läuft normalerweise Kam Chancellor auf, Atari Bigby ist die Alternative. Und Earl Thomas ist als Free Safety gesetzt. Hinter ihm steht Mark LeGree bereit.

Special Teams

Der neue Kicker heißt Jeff Reed, um den Job des Punters streiten Jon Ryan und John Gold. Leon Washington und Golden Tate teilen sich die Returns und Clint Gresham steht als Long Snapper im Kader.

Prognose für 2011

Man möchte sagen, es wurde viel an den beweglichen Teilen getunt. Allein mit Sidney Rice und Zach Miller verfügt die Offensive über entschieden mehr Feuerpower als noch im Vorjahr. Aber der Motor scheint ein wenig schwach auf der Brust. Soll heißen, der Quarterback ist nicht stark genug. Weder Tarvaris Jackson noch Charlie Whitehurst regen zu Begeisterung an, obwohl Whitehurst gegen Ende der letzten Saison unter Druck überzeugte. Dennoch scheint dieses Problem zu groß, um von einer erneuten Playoffteilnahme auszugehen.

  • Keine Kommentare gefunden