Folge uns

Neueste Kommentare

Crack download software KAPPA Workstation 5.12.04 Schlumberger vista v2017 Forsk Atoll v3.3.2 CADWor...
Woche 10 im TV in Joomla Artikel
Interessanter wird es bei der QB Position... Die können ja jetzt Cutlers Vertrag nach dieser Saison ...
Jared Allen wurde schon ganze Zeit falsch eingesetzt und war deshalb völlig fehl am Platz. Der Trade...
Mal eine vorsichtige Frage... die Bears haben die Saison doch jetzt schon aufgegeben, oder? Erst Jar...
Wo gibt es Football im TV ?

Neuer Insider

Preview 2013: Philadelphia Eagles

phillyNach 14 Jahren unter der Führung von Andy Reid stellt die Saison 2013 für die Philadelphia Eagles den Beginn einer neuen Zeitrechnung dar. Das Erbe des siegreichsten Head Coaches in der Geschichte der Franchise tritt mit Chip Kelly einer der begehrtesten und innovativsten College-Coaches der letzten Jahre an. Und mit ihm kommen eine Reihe von großen Fragezeichen.

Wie schnell kann Kelly sein temporeiches Spiel implementieren, wie effektiv wird es in der NFL sein und wer wird eigentlich der Quarterback des Teams? Langweilig wird es jedenfalls nicht in der Stadt der brüderlichen Liebe.

Bilanz 2012: 4-12 (4. NFC East)

Wichtigste Transfers

Zugänge

  • OT Lane Johnson (Draft, Oklahoma)
  • TE Zach Ertz (Draft, Stanford)
  • DT Bennie Logan (Draft, LSU)
  • QB Matt Barkley (Draft, USC)
  • S Earl Wolff (Draft, NC State)
  • OLB Joe Kruger (Draft, Utah)
  • CB Jordan Poyer (Draft, Oregon State)
  • DE David King (Draft, Oklahoma)
  • LB Emmanuel Acho (Trade, Browns)
  • LB Connor Barwin (Free Agent, Texans)
  • WR Arrelious Benn (Trade, Buccaneers)
  • DE Everette Brown (FA)
  • TE James Casey (FA, Texans)
  • S Patrick Chung (FA, Patriots)
  • QB Dennis Dixon (FA)
  • CB Bradley Fletcher (FA, Rams)
  • DE Clifton Geathers (Trade, Colts)
  • P Donnie Jones (FA, Texans)
  • RB Felix Jones (FA, Cowboys)
  • S Kenny Phillips )FA, Giants)
  • LB Jason Phillips (FA, Panthers)
  • NT Isaac Sopoaga (FA, 49ers)
  • CB Cary Williams (FA, Ravens)

Abgänge

  • CB Nnamdi Asomugha (entlassen, 49ers)
  • OT King Dunlap (FA, Chargers)
  • QB Trent Edwards (entlassen)
  • FB Stanley Havili (Trade, Colts)
  • DT Cullen Jenkins (entlassen, Giants)
  • LB Akeem Jordan (FA, Chiefs)
  • DT Derek Landri (FA, Buccaneers)
  • P Mat McBriar (entlassen)
  • DT Mike Patterson (entlassen, Giants)
  • CB Dominique Rodgers-Cromartie (FA, Broncos)

Offense

Das größte Upgrade im Vergleich zur Vorsaison erfuhr die Offensive Line. Hier sind die langzeitverletzten Starter Jason Peters (Left Tackle), Jason Kelce (Center) sowie Todd Herremans (Right Guard) allesamt wieder fit. Hinzu kommen Left Guard Evan Mathis und Erstrundenpick Lane Johnson als Right Tackle. Das allein schon dürfte helfen, die Offensive wieder stabiler zu gestalten. Zudem verfügt man mit Danny Watkins innen und Dennis Kelly außen über ordentliche Alternativen.

Am Ende steht und fällt jedoch wie immer alles mit dem Quarterback. Die ersten Tage des Trainingscamps lassen darauf schließen, dass unter Coach Kelly auch in Philly die Read-Option Einzug erhält. Folglich dürften sehr viele, wenn nicht alle, Spielzüge aus der Pistol-Formation starten. Prädestiniert dafür scheint in erster Linie Michael Vick, der über eine großartige Mobilität verfügt und zudem einen starken Arm besitzt.

Jedoch sagte Kelly bereits im Vorfeld, dass er mehr Wert legt auf die Fähigkeit, schnell gute Entscheidungen zu treffen. Das lässt sich auch mit Blick auf seine Zeit in Oregon belegen, wo sein letzter QB Marcus Mariota war. Und dieser ist zwar auch gut zu Fuß, hatte seine Stärken aber vordergründig im Verteilen des Balls. Somit ist also Nick Foles nicht chancenlos im Rennen um den Starter-Posten. Er wird den Ball schneller los als Vick und präsentierte sich 2012 nach Vicks Ausfall durchaus passabel. Der dritte Kandidat ist Rookie Matt Barkley, dem nur Außenseiterchancen eingeräumt werden.

Im Backfield gesetzt ist LeSean McCoy, der auch als Passoption immer gefährlich ist. Bryce Brown ist sein zuverlässiger Backup, während Felix Jones wohl ähnlich wie in Dallas eher als Passempfänger aus dem Backfield agieren dürfte. Hinzu kommt Fullback James Casey, ebenfalls mit guten Händen gesegnet.

Bereits früh im Camp riss sich Wide Receiver Jeremy Maclin das Kreuzband und fällt folglich die gesamte Saison aus. Daher dürfte klar sein, dass DeSean Jackson die unumstrittene erste Option im Passspiel ist. Aufgrund seiner Playmaker-Fähigkeiten sind mit ihm aber auch Varianten wie End-Arounds oder Reverses etc. möglich.

Die Nummer zwei könnte Riley Cooper werden, der im letzten Jahr schon viel Spielzeit bekam nach Verletzungen der Topleute. Jedenfalls sah dies so aus, doch dann kam sein unrühmlicher rassistischer Ausfall, der es ins Internet geschafft hat. Somit steht sein Verbleib im Team in den Sternen. Blieben also noch Jason Avant und Arrelious Benn, die unverhofft in den Fokus rücken könnten.

Brent Celek bleibt der Starter auf der Tight-End-Position, dürfte aber mit Zach Ertz ordentliche Unterstützung erhalten.

Zur Spielphilosophie von Kelly ist zu sagen, dass er großen Wert auf Tempo legt. Es wird wenig mit Huddle gearbeitet, der Gegner soll sich nicht sortieren können. Sicherlich sind viele Laufspielzüge im Repertoire, doch auch der Pass wird nicht zu kurz kommen. Zudem sollte man nicht erwarten, dass der QB übermäßig viel selbst läuft. Dafür sind auch bei Kelly eher die Running Backs verantwortlich.

Defense

Ein Blick auf die Defense der Eagles macht sofort deutlich, dass hier vieles neu ist. Auffälligste Änderung ist der Switch zur 3-4-Basis-Formation, die es so unter Reid nie gegeben hat. Kelly hingegen praktizierte sie bereits bei seinen Ducks als einer der wenigen im Land.

Ganz vorne wird Nose Tackle Isaac Sopoaga die Defensive Line anführen. An seiner Seite finden sich Cedric Thornton und Fletcher Cox. Die Alternativen heißen Clifton Geathers, Vinny Curry und David Knight als Ends sowie Bennie Logan und Antonio Dixon in der Mitte.

Durch die Systemumstellung wird Pass-Rush-Spezialist Trent Cole nun als Outside Linebacker agieren. Die Frage ist, wie schnell er die nicht immer einfache Umstellung bewältigt. Auf der anderen Seite geht Neuzugang Connor Barwin auf Sack-Jagd. In der Mitte starten DeMeco Ryans und Mychal Kendricks. Die Backups innen werden Jamar Chaney, Casey Matthews und Emmanuel Acho sein. Außen warten Brandon Graham und Phillip Hunt auf ihre Chance.

Durch die Systemumstellung sollte in erster Linie die eklatante Schwäche gegen den Lauf abgestellt werden. Das wird die Grundlage sein, um in Zukunft wieder erfolgreicher aufzutreten.

Was die Passverteidigung angeht, wurde die gesamte Secondary auseinandergerissen. Kein Vorjahresstarter ist mehr da bzw. hat seinen Platz noch inne. Die neuen Cornerbacks heißen Bradley Fletcher und Cary Williams, während die Safetys nun Kenny Phillips und Patrick Chung sind. Bei letzterem haben die New England Patriots die Hoffnung auf einen Durchbruch aufgegeben. Er hat also etwas zu beweisen.

Dahinter stehen Nate Allen und Kurt Coleman bereit. Brandon Boykin und Curtis Marsh sind Kandidaten für die Rolle des Nickelbacks.

Special Teams

Der Kicker bleibt Alex Henery, während die Punts nun Donnie Jones ausführen wird. Als Long Snapper zeigt sich weiterhin Jon Dorenbos verantwortlich. Für die Returns sind Damaris Johnson und Brandon Boykin zuständig, wobei in besonderen Situationen natürlich auch DeSean Jackson bereit stünde.

Spielplan

09.09.13 @  Redskins
15.09.13 vs. Chargers
19.09.13 vs. Chiefs
29.09.13 @  Broncos
06.10.13 @  Giants
13.10.13 @  Buccaneers
20.10.13 vs. Cowboys
27.10.13 vs. Giants
03.11.13 @  Raiders
10.11.13 @  Packers
17.11.13 vs. Redskins
01.12.13 vs. Cardinals
08.12.13 vs. Lions
15.12.13 @  Vikings
22.12.13 vs. Bears
29.12.13 @  Cowboys

Prognose

Es ist rätselhaft, warum die Eagles-Teams der letzten beiden Jahre angesichts ihres großen Talents jeweils so schwer enttäuscht haben. Hatte sich wirklich nur das Verhältnis zwischen Mannschaft und Coach festgefahren? Mit neuen Gesichtern und einer gänzlich veränderten Spielphilosophie wird man nun den Beweis erbringen müssen, dass der eingeschrittene Weg der Richtige ist.

Sportlich ist diese Mannschaft weiterhin stark besetzt und das in allen Mannschaftsteilen. Insofern muss man sich in puncto Potential vor niemandem in der eigenen Division verstecken. Es wird wieder eng in der NFC East und die Eagles sind mittendrin im Rennen. Eine deutliche Steigerung zum Vorjahr sollte dabei als gegeben vorausgesetzt werden.

Alle Previews

Liked afinsider.de auf Facebook

Werde Insider und kommentiere Beiträge!

  • Keine Kommentare gefunden