Folge uns

Neueste Kommentare

Crack download software KAPPA Workstation 5.12.04 Schlumberger vista v2017 Forsk Atoll v3.3.2 CADWor...
Woche 10 im TV in Joomla Artikel
Interessanter wird es bei der QB Position... Die können ja jetzt Cutlers Vertrag nach dieser Saison ...
Jared Allen wurde schon ganze Zeit falsch eingesetzt und war deshalb völlig fehl am Platz. Der Trade...
Mal eine vorsichtige Frage... die Bears haben die Saison doch jetzt schon aufgegeben, oder? Erst Jar...
Wo gibt es Football im TV ?

Neuer Insider

Preview 2013: New York Jets

nyjetsDie vergangene Spielzeit verlief für die New York Jets eher suboptimal. Die Offense war ein Desaster und das konnte auch die immer noch solide Defensive nicht kompensieren. Folglich setzte man in der Offseason einen Umbruch in Gang, der mit der Entlassung von General Manager Mike Tannenbaum begann. Dessen Nachfolger John Idzik trennte sich gleich vom Star des Teams und behielt Head Coach Rex Ryan erstmal nur auf Bewährung.

Ob die Neuerungen aber schon 2013 fruchten oder nur der Anfang eines lang angelegten Plans sind, wird sich erst noch zeigen müssen. AFinsider.de versucht hier zunächst zu klären, was aktuell möglich ist.

Bilanz 2012: 6-10 (3. AFC East)

Wichtigste Transfers

Zugänge

  • CB Dee Milliner (Draft, Alabama)
  • DE Sheldon Richardson (Draft, Missouri)
  • QB Geno Smith (Draft, West Virginia)
  • OG Brian Winters (Draft, Kent State)
  • OT Oday Aboushi (Draft, Virginia)
  • OG Will Campbell (Draft, Michigan)
  • FB Tommy Bohanonn (Draft, Wake Forest)
  • LB Antwan Barnes (Free Agent, Chargers)
  • OG Willie Colon (FA, Steelers)
  • NT Antonio Garay (FA, Chargers)
  • RB Mike Goodson (FA, Raiders)
  • RB Chris Ivory (Trade, Saints)
  • S Jaiquawn Jarrett (FA)
  • WR Ben Obomanu (FA, Seahawks)
  • OG Stephen Peterman (FA, Lions)
  • TE Kellen Winslow (FA)
  • WR Braylon Edwards (FA)

Abgänge

  • OG Brandon Moore (FA)
  • LB Bryan Thomas (FA)
  • S Yeremiah Bell (FA, Cardinals)
  • DE Mike DeVito (FA, Chiefs)
  • RB Shonn Greene (FA, Titans)
  • TE Dustin Keller (FA, Dolphins)
  • S LaRon Landry (FA, Colts)
  • NT Sione Pouha (entlassen)
  • CB Darrelle Revis (Trade, Buccaneers)
  • WR Chaz Schilens (FA, Lions)
  • LB Bart Scott (entlassen)
  • S Eric Smith (entlassen)
  • OT Jason Smith (entlassen, Saints)
  • QB Tim Tebow (entlassen, Patriots)

Offense

Da sich der neue Offensive Coordinator Marty Mornhinweg mehr Fragen als Antworten gegenüber sieht, sollte man bei der Betrachtung dieser Einheit zunächst auf die sicheren Positionen blicken.

Sicher ist, dass D’Brickashaw Ferguson der Left Tackle sein wird. Ebenso klar ist es, dass Nick Mangold als Center aufläuft. Hier endet aber schon der sichere Part. Willie Colon sollte zwischen den beiden als Guard starten. Was die rechte Seite der O-Line betrifft, wird letztlich das Camp entscheiden. Die zweite Guard-Position werden wohl Stephen Peterman und Vladimir Ducasse unter sich ausmachen. Und Austin Howard gilt als Favorit auf den Right Tackle vor J.B. Shugarts.

Hinzu kommen die Ersatzleute für links, Tackle Oday Aboushi und Guard Brian Winters. Backup-Center wird Caleb Schlauderaff sein.

Doch wen soll diese Gruppe eigentlich beschützen? Seit den Minicamps machen die Jets keinen Hehl daraus, dass sie einen offenen Quarterback-Wettkampf wollen. Stammhalter Mark Sanchez bringt sicherlich mehr Erfahrung mit, saß aber im letzten Jahr zu Gunsten von Greg McElroy auch mal auf der Bank. Und Rookie Geno Smith? Der scheint noch zu grün, soll sich aber in den frühen Tagen im Camp ansatzweise empfohlen haben. Ende offen.

Und zu wem soll der Auserwählte eigentlich werfen? Sanchez‘ Liebling Dustin Keller ist weg und der etatmäßige Topreceiver Santonio Holmes wird nach mehreren Fußoperationen voraussichtlich einige Wochen der Regular Season verpassen. Bliebe also Jeremy Kerley als erste Option. Dieser empfahl sich im letzten Jahr als einer der wenigen Receiver des Teams, glänzte zudem öfter als Wildcat-QB. Die Wildcat wiederum soll auch unter Mornhinweg Teil der Offense sein.

Gegenüber von ihm wird Braylon Edwards den Vorzug vor Stephen Hill erhalten. Jedoch muss man bei Edwards hinterfragen, was er nach vielen Verletzungen noch im Tank hat. Auf der Tight-End-Position dürfte nun Jeff Cumberland der Starter sein, während Kellen Winslow trotz kaputten Knien einen weiteren NFL-Anlauf nimmt.

Das Backfield gibt ebenfalls keinen Grund zu Optimismus. Chris Ivory ist als Starter vorgesehen, hat nun aber schon weite Teile des Trainingscamps verpasst. Die Rede ist von muskulären Problemen im Oberschenkel. Die designierte Nummer zwei, Mike Goodson, ließ sich dagegen noch gar nicht im Camp blicken und es weiß keiner so genau, wann und ob mit ihm zu rechnen ist. Zuletzt wurde er wegen Drogen- und illegalen Waffenbesitzes verhaftet, eine NFL-Sperre ist auch möglich.

Bleibt Bilal Powell, der im letzten Jahr ordentliche Leistungen brachte, nachdem man sich wieder aufs Laufspiel besonnen hatte. Und dann wäre da noch Joe McKnight, der letztjährige Teilzeit-Corner. Auch er wurde erst kürzlich verhaftet und erlitt zu allem Überfluss noch eine Gehirnerschütterung im Training.

Defense

Während die Offense die drittschlechteste der gesamten Liga war, präsentierte sich die Defensive statistisch deutlich stabiler. Insgesamt kam man auf Platz acht, Platz zwei im Passspiel! Und das lange Zeit ohne Darrelle Revis!

In der Defensive Line gesellen sich End Sheldon Richardson und Nose Tackle Kenrick Ellis zu Muhammed Wilkerson. Das Hauptziel muss hier sein, den Lauf des Gegners wieder nachhaltiger zu stoppen. Dies war 2012 die größte Schwäche der Verteidigung.

Dahinter stehen David Harris und Demario Davis parat, die Backups heißen Josh Mauga und Nick Bellore. Für den Pass Rush sorgen nun Quinton Coples und Antwan Barnes. Calvin Pace sorgt hier für die nötige Erfahrung, während man Bart Scott ziehen ließ, weil dieser gerade im Passspiel einfach zu unbeweglich geworden war.

Die Secondary muss nun ohne „Revis Island“ auskommen, hat jedoch mit Dee Milliner den wohl bestmöglichen Ersatzmann gefunden, den man auf die Schnelle bekommen konnte. Auf der anderen Seite steht Antonio Cromartie seinen Mann und war wohl der Hauptgrund für das gute Auftreten der Defensive in Revis‘ Absenz.

Die Alternativen sind Kyle Wilson und Ellis Lankster. Auf den Safety-Positionen verteidigen Antonio Allen und Dawan Landry mit den Backups Jaiquawn Jarrett und Josh Bush.

Special Teams

Nick Folk bleibt auch 2013 der Kicker, die Punts übernimmt Robert Malone. Longsnapper ist Tanner Purdum. Die Kick-Returns wird wenn fit Joe McKnight ausführen, die Punt-Returns gehen an Jeremy Kerley.

Spielplan

08.09.13 vs. Buccaneers
12.09.13 @  Patriots
22.09.13 vs. Bills
29.09.13 @  Titans
07.10.13 @  Falcons
13.10.13 vs. Steelers
20.10.13 vs. Patriots
27.10.13 @  Bengals
03.11.13 vs. Saints
17.11.13 @  Bills
24.11.13 @  Ravens
01.12.13 vs. Dolphins
08.12.13 vs. Raiders
15.12.13 @  Panthers
22.12.13 vs. Browns
29.12.13 @  Dolphins

Prognose

Während die Defensive durchaus ordentlich aussieht, ist die Offense eine einzige Baustelle. Hinzu kommt eine Reihe von starken Gegnern, was zusammengenommen nicht viel Raum für Optimismus lässt.

Die Jets befinden sich im Umbruch und der hat erst begonnen. Insofern ist eher mit einem Durchgangsjahr zu rechnen. Sechs Siege wie im Vorjahr sind möglich, aber keineswegs sicher. Jets-Fans werden Geduld haben müssen mit ihrem Team.

Alle Previews

Liked afinsider.de auf Facebook

Werde Insider und kommentiere Beiträge!

  • Keine Kommentare gefunden