Folge uns

Neueste Kommentare

Crack download software KAPPA Workstation 5.12.04 Schlumberger vista v2017 Forsk Atoll v3.3.2 CADWor...
Woche 10 im TV in Joomla Artikel
Interessanter wird es bei der QB Position... Die können ja jetzt Cutlers Vertrag nach dieser Saison ...
Jared Allen wurde schon ganze Zeit falsch eingesetzt und war deshalb völlig fehl am Platz. Der Trade...
Mal eine vorsichtige Frage... die Bears haben die Saison doch jetzt schon aufgegeben, oder? Erst Jar...
Wo gibt es Football im TV ?

Neuer Insider

  • dvdged3
    registriert am 11.01.2018

Preview 2013: New York Giants

nygiantsDie New York Giants haben im Vorjahr zum nun schon dritten Mal in den letzten vier Jahren die Playoffs verpasst und dabei äußerst durchschnittlich ausgesehen. Das wiederum passt so gar nicht zum Anspruch im Big Apple, noch dazu, wenn im kommenden Februar der Super Bowl im heimischen MetLife Stadium ausgetragen wird.

Das Ziel ist somit klar, doch ist es überhaupt realistisch? Sind die Nachbesserungen im Team nachhaltig genug gewesen oder steht den „G-Men“ ein weiteres zähes Jahr ins Haus? AFinsider.de blickt voraus und sucht Antworten.

Bilanz 2012: 9-7 (2. NFC East)

Wichtigste Transfers

Zugänge

  • OT Justin Pugh (Draft, Syracuse)
  • DT Johnathan Hankins (Draft, Ohio State)
  • DE Damontre Moore (Draft, Texas A&M)
  • QB Ryan Nassib (Draft, Syracuse)
  • S Cooper Taylor (Draft, Richmond)
  • OG Eric Herman (Draft, Ohio)
  • RB Michael Cox (Draft, Massachusetts)
  • K Josh Brown (Free Agent, Bengals)
  • LB Dan Connor (FA, Cowboys)
  • LB Aaron Curry (FA)
  • LB Kyle Bosworth (FA, Jaguars)
  • DT Cullen Jenkins (FA, Eagles)
  • CB Trumaine McBride (FA)
  • S Ryan Mundy (FA, Steelers)
  • WR Louis Murphy (FA, Panthers)
  • TE Brandon Myers (FA, Raiders)
  • DT Frank Okam (FA)
  • QB Curtis Painter (FA)
  • TE Michael Palmer (FA, Falcons)
  • DT Mike Patterson (FA, Eagles)
  • CB Aaron Ross (FA, Jaguars)

Abgänge

  • TE Martellus Bennett (FA, Bears)
  • LB Chase Blackburn (FA, Panthers)
  • LB Michael Boley (entlassen)
  • RB Ahmad Bradshaw (entlassen, Colts)
  • DT Chris Canty (entlassen, Ravens)
  • WR Domenik Hixon (FA, Panthers)
  • S Kenny Phillips (FA, Eagles)
  • DE Osi Umenyiora (FA, Falcons)
  • K Lawrence Tynes (FA, Buccaneers)
  • TE Travis Beckum (FA)
  • DT Rocky Bernard (FA)
  • CB Bruce Johnson (FA)
  • OT Sean Locklear (FA)
  • CB Justin Tryon (FA)
  • CB Brian Witherspoon (FA)

Offense

Im Vorjahr präsentierte sich die Offensive der Giants in recht überschaubarer Verfassung. Die Gründe dafür sind vielfältig. Schlüsselspieler wie Hakeem Nicks oder der entlassene Ahmad Bradshaw plagten sich im Grunde das ganze Jahr über mit schmerzhaften Verletzungen herum und trainierten fast nie. Hinzu kam ein Eli Manning, der einfach zu viele Fehler machte (15 INT) und wenig präzise warf (59,9 % Passquote). Überhaupt gibt es keinen Quarterback in der NFL, der in den letzten drei Spielzeiten mehr Picks warf als Manning! Und das Play-Calling ließ ebenfalls zu wünschen übrig, was das Spiel recht eindimensional machte.

Manning bleibt jedoch die klare Nummer eins im Team mit David Carr und Ryan Nassib dahinter. Nicks und Victor Cruz sind weiterhin die Top-Anspielstationen, die durch Louis Murphy und Rueben Randle ergänzt werden. Zudem darf man einen Sprung nach vorn von Ramses Barden und Jerrel Jernigan erwarten. Cruz ist so etwas wie der X-Factor und kann sowohl im Slot als auch an der Seite aufgestellt werden.

Die Tight Ends werden nun angeführt von Brandon Myers. Hinter ihm ist Bear Pascoe eher als Blocker eingeplant. Adrien Robinson und Larry Donnell machen den letzten Spot unter sich aus.

Im Laufspiel setzt man nun hauptsächlich auf die letztjährige Entdeckung David Wilson. Er ist ein Playmaker par excellence und kann sowohl als klassischer Back als auch als Receiver aus dem Backfield glänzen. Hinter ihm wartet Andre Brown, dem im letzten Jahr mit acht die meisten Touchdowns im Team gelangen. Hinzu kommen Da’Rel Scott und Ryan Torain.

Unterstützt werden sie von Fullback Henry Hynoski, der die Saison allerdings auf der PUP-Liste mit einer Knieverletzung starten könnte. In dem Fall wäre Bear Pascoe der erste Kandidat für diese Position.

An der Offensive Line hat sich hingegen nichts verändert. Alle Starter sind zurück (von links nach rechts): Will Beatty, Kevin Boothe, David Baas, Chris Snee und David Diehl. Hinzu kommen Erstrundenpick Offensive Tackle Justin Pugh, Jim Cordle für die Mitte und James Brewer als Guard.

Defense

Entgegen früherer Spielzeiten war die Defensive des Teams ein Desaster 2012. Man gab im Schnitt die zweitmeisten Yards ab und fand nie zu gewohnter Dominanz.

Früh in der Saison drohen neue Probleme, denn gerade in der Defensive Line herrscht Personalnot: Defensive End Jason Pierre-Paul könnte die Saison nach einer Rückenoperation auf der PUP starten. Sein Gegenüber Justin Tuck plagt ebenfalls der Rücken. Bis zum ersten Spieltag soll er aber fit sein. Somit werden die Backups Mathias Kiwanuka und Rookie Damontre Moore früh in den Fokus rücken.

In der Mitte ist dagegen dank einer Blutauffrischung genügend Substanz vorhanden, nachdem man auf diesen Positionen im Vorjahr unterbesetzt war. Die Starter sind Linval Joseph und Cullen Jenkins. Dahinter steht mit Johnathan Hankins, Mike Patterson und Shaun Rogers starker Ersatz parat. Der Deutsche Markus Kuhn spielt dagegen wohl keine Rolle.

Neben Middle Linebacker Mark Herzlich starten Spencer Paysinger und Keith Rivers. Dan Connor, Jacquian Williams und Zak DeOssie sind die ersten Alternativen. Gespannt sein darf man, wie Aaron Curry in die Überlegungen von Head Coach Tom Coughlin passt.

Auf den Cornerback-Spots starten Corey Webster und der endlich fitte Prince Amukamara. Hinzu kommen Jayron Hosley und Rückkehrer Aaron Ross nach einjährigem Aufenthalt in Florida. Die Safetys sind Stevie Brown und Antrel Rolle. Letzterer laboriert noch an einer Knöchelverletzung, wird jedoch voraussichtlich in Woche eins auflaufen. Die Backups hier sind Ryan Mundy und Tyler Sash.

Special Teams

Lawrence Tynes ist weg, sein Nachfolger wird Josh Brown. Geblieben ist Punter Steve Weatherford. Zak DeOssie ist der Long Snapper und die Returns teilen sich David Wilson, Rueben Randle und Jerrel Jernigan.

Spielplan

08.09.13 @  Cowboys
15.09.13 vs. Broncos
22.09.13 @  Panthers
29.09.13 @  Chiefs
06.10.13 vs. Eagles
10.10.13 @  Bears
21.10.13 vs. Vikings
27.10.13 @  Eagles
10.11.13 vs. Raiders
17.11.13 vs. Packers
24.11.13 vs. Cowboys
01.12.13 @  Redskins
08.12.13 @  Chargers
15.12.13 vs. Seahawks
22.12.13 @  Lions
29.12.13 vs. Redskins

Prognose

Das größte Problem neben den überschaubaren taktischen Variationen in der Offensive war die mangelnde Gesundheit einiger Schlüsselspieler. Folglich trennte man sich von Leuten wie Osi Umenyiora oder Ahmad Bradshaw. Doch da weiterhin wichtige Spieler offensiv wie defensiv angeschlagen in die Saison gehen, scheint diese Schwachstelle weiterhin vorhanden.

Insgesamt hat sich das Team zwar punktuell verstärkt, doch scheinen die größten Baustellen noch vorhanden. Offensiv braucht das Play-Calling mehr Ideen, defensiv müssen die Spieler in einem Stück durch die Saison kommen. Dann und nur dann haben die Blauen eine realistische Chance auf die Playoffs. Allerdings wirken sie auf dem Papier wie das schwächste Team der NFC East.

Alle Previews

Liked afinsider.de auf Facebook

Werde Insider und kommentiere Beiträge!

  • Keine Kommentare gefunden