Folge uns

Neueste Kommentare

Crack download software KAPPA Workstation 5.12.04 Schlumberger vista v2017 Forsk Atoll v3.3.2 CADWor...
Woche 10 im TV in Joomla Artikel
Interessanter wird es bei der QB Position... Die können ja jetzt Cutlers Vertrag nach dieser Saison ...
Jared Allen wurde schon ganze Zeit falsch eingesetzt und war deshalb völlig fehl am Platz. Der Trade...
Mal eine vorsichtige Frage... die Bears haben die Saison doch jetzt schon aufgegeben, oder? Erst Jar...
Wo gibt es Football im TV ?

Neuer Insider

  • dvdged3
    registriert am 11.01.2018

2008 Team Preview: Philadelphia Eagles

philadelphia.gifAls Vorgeschmack auf die in ca. einem Monat beginnende neue Saison der National Football League präsentierten wir hier auf NFL-Insider.de eine Vorschau für alle Teams der Liga. Wir sagen, wer gekommen ist, wer nicht mehr dabei ist und welche Chancen sich die Fans für die kommende Spielzeit ausmalen dürfen.

Rückblick auf 2007

Die Saison 2007 der Philadelphia Eagles glich einer Achterbahnfahrt, welche letztlich mit einer ausgeglichenen 8-8-Statistik und ohne einen Playoff-Auftritt der Mannen von Head Coach Andy Reid endete.Zuvor war die Franchise wieder einmal mit großen Ambitionen und dem Ziel, der Stadt Philadelphia endlich den lang ersehnten Super Bowl Titel zu schenken, gestartet. Doch schon bei der Auftaktniederlage gegen die Green Bay Packers zeichnete sich ab, dass Quarterback Donovan McNabb nach seinem Kreuzbandriss noch einen harten und steinigen Weg zurück zu alter Form zurück zu legen hatte.

Die unkonstanten Leistungen McNabbs und dessen neuerliche Verletzung (diesmal zwang ihn eine Knöchel- bzw. Daumenverletzung zu einer Pause von zwei Spielen) schmälerten in weiterer Folge die Erfolgschancen des Teams. Hinzu kam, dass auch Tight End L.J. Smith die ganze Saison hindurch aufgrund einer Leistenverletzung gehandicapt war und die Eagles in fünf Spielen auch auf Pro Bowl Cornerback Lito Sheppard verzichten mussten. Darüber hinaus zeigte sich, dass Reggie Brown in seiner dritten NFL-Saison mit der ihm erstmals anvertrauten Rolle als Nummer Eins Wide Receiver des Teams dezent überfordert war. Nichtsdestotrotz wäre eine Playoffteilnahme der Eagles durchaus im Bereich des Möglichen gewesen, allerdings verließ das Team in den vielen engen Partien zumeist als Verlierer das Feld und somit reüssierte man letzten Endes mit 8-8 und dem enttäuschenden vierten Platz in der NFC East.

Transfers

Zugänge:
CB Asante Samuel (Free Agent, New England Patriots)
RB Lorenzo Booker (Trade, Miami Dolphins)
WR DeSean Jackson (Draft Choice, California)
DT Trevor Laws (Draft Choice, Notre Dame)
DE Chris Clemons (Free Agent, Oakland Raiders)
DT Dan Klecko (Free Agent, Indianapolis Colts)
S Quintin Demps (Draft Choice, Texas-El Paso)
DE Bryan Smith (Draft Choice, McNeese State)
LB Joe Mays (Draft Choice, North Dakota State)
G/T Mike McGlynn (Draft Choice, Pittsburgh)
LB Andy Stubebacker (Draft Choice, Wheaton)
T King Dunlap (Draft Choice, Auburn)
CB Jack Ikegwuonu (Draft Choice, Wisconsin)
LB Rocky Boiman (Free Agent, Indianapolis Colts)
TE Kris Wilson (Free Agent, Kansas City Chiefs)
G Mike Gibson (Draft Choice, California)
CB Kyle Arrington (Undrafted Free Agent, Hofstra)
FB Jed Collins (Undrafted Free Agent, Washington State)
T Franklin Dunbar (Undrafted Free Agent, Middle Tennessee State)
LB Justin Roland (Undrafted Free Agent, Kansa State)
WR Shaheer McBride (Undrafted Free Agent, Delaware State)
WR Brandon „Bam" Childress (Free Agent, New England Patriots)

Abgänge:
DE Jevon Kearse (entlassen, Tennessee Titans)
LB Takeo Spikes (entlassen, San Francisco 49ers)
CB William James (Free Agent, Buffalo Bills)
DT  LaJuan Ramsey (entlassen, San Francisco 49ers)
FB Thomas Tapeh (Free Agent, Minnesota Vikings)
RB/KR/PR Reno Mahe (Free Agent, -)
DB Tanard Davis (entlassen, St. Louis Rams)

Mit der Verpflichtung von Cornerback Asante Samuel sorgten die Eagles bereits am ersten Tag der Free Agency Periode für den „Kracher" schlechthin. Der Pro Bowler, der von New England nach Philadelphia gelotst wurde, soll nun dafür sorgen, dass das Backfield wieder zu einem Trumpf der Eagles wird und die unbefriedigende Turnover-Statistik aus der Saison 2007 fortan wieder dem Ende angehört.

In den mittels eines Draft Trades von den Dolphins verpflichteten Running Back Lorenzo Booker hegen die Eagles ebenfalls große Hoffnungen. Der agile Booker soll zusammen mit Brian Westbrook und Correll Buckhalter ein imposantes Eagles Backfield bilden. Aufgrund seiner Vielseitigkeit erwartet man von Booker nicht nur dessen Beitrag im Laufspiel, sondern ebenso auch im Passspiel. Mit Westbrook und Booker zusammen sollte Offensive Coordinator Marty Mornhinweg nun jedenfalls das Personal zur Verfügung haben, um reichlich so genannte „Mismatches" zu kreieren und gegnerische Defenses vor große Probleme zu stellen.

In der zweiten Runde des diesjährigen NFL Drafts wählten die Eagles „Cal" Wide Receiver DeSean Jackson damit dieser unverzüglich das schwächelnde Return Game der Eagles aufpeppt bzw. auf lange Sicht auch als Wide Receiver für Furore sorgt. Doch Jackson präsentierte sich bereits in der Preseason als der stärkste und konstanteste Eagles Wide Receiver. Auch wenn Head Coach Andy Reid und Quarterback Donovan McNabb nach wie vor versuchen die Erwartungshaltungen trotz der vielversprechenden Leistungen des Rookie Wideouts niedrig zu halten und die schützenden Hände über ihn legen, sind die Eagles nun angesichts der Operation von Kevin Curtis (Leisten) und einem angeschlagenen Reggie Brown mehr denn je von den Leistungen des Rookie Wide Receivers abhängig.

Abgesehen von den bisherigen Transfers wurde in typischer Eagles Manier der Draft wieder einmal dazu genutzt um für Nachschub auf den O- und D-Line Positionen zu sorgen. Mit Chris Clemons konnte man außerdem via Free Agency einen weiteren Pass Rusher verpflichten. Dan Klecko ist nach dem misslungenen Fullback Experiment zur Defensive Tackle Position zurückgekehrt und ist dank vielversprechender Leistungen in der Preseason und im Training Camp im Moment der aussichtsreichste Kandidat was die Position des vierten Defensive Tackles am Eagles Roster betrifft. Mit Rookie Safety Quintin Demps hat man sich zudem einen vielversprechenden Mann fürs Kickreturn Spiel ins Boot geholt, der auf lange Sicht gesehen auch die Nachfolge des alternden Brian Dawkins antreten könnte.

Apropos alternd... Die Eagles haben wieder einmal von ihrer Gewohnheit Gebrauch gemacht sich von lang gedienten Eagles Ikonen kurz und bündig zu trennen. Dieses Mal traf es Defensive End Jevon Kearse, der bereits früh in der Offseason entlassen wurde um später zu den Tennessee Titans zurückzukehren. Ebenfalls entlassen wurden die Veteranen Takeo Spikes und Kimo von Oelhoffen.

Offense

Das große Fragezeichen der Eagles Offense 2008 stellt die Wide Receiver Position dar. Während der „Star Wide Receiver Wahn" in Philly bislang bei den NFL Experten zum größten Teil auf Unverständnis gestoßen ist, gibt sich nach der Verletzung von Kevin Curtis niemand mehr der Illusion hin, dass die Eagles die Wide Receiver Position betreffend keinen Grund zur Sorge hätten. Noch dazu wo es alles andere als gesichert scheint, dass den Eagles am „Opening Day" gegen die St. Louis Rams ein 100%-ig fitter Reggie Brown zur Verfügung steht.

Von der Quarterback Position dürfen sich die Eagles hingegen wieder absolute Topleistungen erwarten. McNabbs Verletzung ist zu 100% auskuriert, seine Mobilität ist zurück und seine Präsenz in der Pocket ist besser denn je. Nichtsdestotrotz wird McNabb das Kind wohl kaum alleine schaukeln können. Vor allem in der Red Zone müssen sich die Receiver und Tight Ends gegenüber 2007 stark verbessern um die Red Zone Schwäche des Teams ablegen zu können. Hierbei sollte auch Neuling Booker eine hilfreiche Unterstützung sein.

Was die O-Line betrifft, so müssen die Eagles hoffen, dass Pro Bowl Left Tackle William Thomas die Saison verletzungsfrei übersteht, da seine Ersatzleute schon letzte Saison unter Beweis gestellt haben, dass sie kaum in der Lage sind den 33-jährigen adäquat zu ersetzen.

Defense

Ein besonderes Augenmerk wurde in der Offseason auf die Verbesserung des Pass Rushes und die Entlastung von Pro Bowl Defensive End Trent Cole gelegt. Mit Juqua Parker (vormals Juqua Thomas) und den Neuzugängen Chris Clemons und Bryan Smith sollte dies auch zu bewerkstelligen sein. Schmerzlich nur, dass 2007 Draft Pick Victor Abiamiri wahrscheinlich das erste Drittel der Saison verletzungsbedingt ausfallen wird, immerhin galt der „End" von Notre Dame während des Training Camps als heißester Kandidat auf die Position des linken Defensive Ends.

Die Mitte der D-Line sollte in der Saison 2008 eine Bank sein. Zu den aufstrebenden Startern Broderick Bunkley und Mike Patterson gesellt sich Zweitrunden Draft Pick Trevor Laws hinzu, der den Eagles die Möglichkeit einer konstanten Rotation auf der Defensive Tackle Position gibt. Vierter Tackle des Teams wird wohl Dan Klecko werden.

Auf der Linebacker Position wurde mit der Entlassung von Takeo Spikes die Verjüngungskur fortgesetzt. Die Starter Omar Gaither, Chris Gocong und Stewart Bradley haben zusammen gerade einmal 34 Karrierestarts auf dem Buckel. Vielversprechende Auftritte in der Vorsaison sollten allerdings Beweis genug dafür sein, dass die mangelnde Erfahrung des Trios keinen Grund zur Sorge darstellen sollte.

Zudem dürfen sich die Eagles über das wohl beste Cornerback-Trio der gesamten NFL freuen. Hierbei liegt es an Eagles Defensive Coordinator Jim Johnson die richtige Mischung zu finden um sowohl Asante Samuel und Sheldon Brown als auch Lito Sheppard genügend Zeit auf dem Spielfeld zu verschaffen und alle drei bei Laune zu halten.

Nach einer enttäuschenden Saison 2007, welche durch Verletzungen und privaten Problemen geprägt war, erhoffen sich die Eagles von Safety Brian Dawkins eine Rückkehr zu alter Stärke. Neben ihm wird Quintin Mikell als Strong Safety das vielversprechende Eagles  Backfield komplimentieren.

Special Teams

Mit den Rookies DeSean Jackson und Quintin Demps sowie Neuzugang Lorenzo Booker wurde Personal verpflichtet, welches das holprige Return-Game der Eagles entscheidend verbessern sollte. Davon abgesehen wird der Erfolg des Special Teams jedoch zu einem Großteil auch von den Coverage Teams abhängen, die in der Vorsaison nur selten zufriedene Vorstellungen abliefern konnten.

Ausblick auf 2008

2008 wird eine richtungweisende Saison für die Eagles werden. Sollte man zum dritten Mal binnen vier Jahren die Playoffs verpassen, ist es gut möglich, dass die Tage von Quarterback Donovan McNabb gezählt sind und mit Kevin Kolb eine neuer Ära anbricht. Selbst eine Entlassung von Langzeitcoach Andy Reid ist bei einem negativen Saisonausgang nicht mehr auszuschließen.

Für viele Experten stellen die Eagles einen der heißesten Außenseiter auf einen Super Bowl Lauf dar, und am Papier erfüllt das Team auch alle Voraussetzungen um einen langen Playoff Lauf bewerkstelligen zu können. Letzten Endes wird jedoch eine verletzungsfreie Saison McNabbs, eine stark verbesserte Effizienz in der Red Zone und eine Lösung für das Wide Receiver Problem (der verletzte Curtis muss entweder durch einen Trade oder durch aufstrebende Teamkollegen adäquat ersetzt werden) ausschlaggebend sein um in der superstarken NFC East einen der drei Playoff-Plätze (ja die beiden Wild Card Plätze werden wieder an die NFC East gehen) zu ergattern.

  • Keine Kommentare gefunden