Folge uns

Neueste Kommentare

Crack download software KAPPA Workstation 5.12.04 Schlumberger vista v2017 Forsk Atoll v3.3.2 CADWor...
Woche 10 im TV in Joomla Artikel
Interessanter wird es bei der QB Position... Die können ja jetzt Cutlers Vertrag nach dieser Saison ...
Jared Allen wurde schon ganze Zeit falsch eingesetzt und war deshalb völlig fehl am Platz. Der Trade...
Mal eine vorsichtige Frage... die Bears haben die Saison doch jetzt schon aufgegeben, oder? Erst Jar...
Wo gibt es Football im TV ?

Neuer Insider

Previews 2014: Houston Texans

Die große Enttäuschung der Saison 2013 waren sicherlich die Houston Texans. Trotz überragendem Personal verlor man nach gutem Beginn die letzten 14 Spiele der Saison und hatte am Ende sogar den ersten Pick im Draft.

Mit neuem Coach, einem potentiell neuen Superstar in der Defense und neuem Schwung wollen die Texaner aber nun die letzte Saison vergessen machen und wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Wie das gelingen soll und mit welchem Personal, versucht AFinsider.de in diesem Artikel zu klären.

Es ist wieder soweit, wir schauen auf alle 32 Teams der NFL und stellen euch jedes einzelne vor mit den wichtigsten Änderungen und den Prognosen zur neuen Spielzeit.

Bilanz 2013: 2-14 (4. AFC South)

Wichtigste Transfers

Zugänge

  • DE Jadeveon Clowney (Draft, South Carolina)
  • OG Xavier Su’a-Filo (Draft, UCLA)
  • TE C.J. Fiedorowicz (Draft, Iowa)
  • DT Louis Nix (Draft, Notre Dame)
  • QB Tom Savage (Draft, Pittsburgh)
  • DE Jeoffrey Pagan (Draft, Alabama)
  • RB Alfred Blue (Draft, LSU)
  • FB Jay Prosch (Draft, Auburn)
  • CB Andre Hal (Draft, Vanderbilt)
  • S Lonnie Ballentine (Draft, Memphis)
  • QB Ryan Fitzpatrick (Free Agent, Titans)
  • S Chris Clemons (FA, Dolphins)
  • OT Tyson Clabo (FA, Dolphins)
  • RB Andre Brown (FA, Giants)
  • S Kendrick Lewis (FA, Chiefs)

Abgänge

  • QB Matt Schaub (Trade, Raiders)
  • LB Joe Mays (FA, Chiefs)
  • DE Antonio Smith (FA, Raiders)
  • RB Ben Tate (FA, Browns)
  • S Danieal Manning (entlassen, Bengals)
  • TE Owen Daniels (entlassen, Ravens)

Offense

Mit dem neuen Head Coach Bill O’Brien bekommt die Offense der Texans auch einen neuen Anstrich. Der wichtigste Mann im Gesamtgefüge ist dabei zweifelsohne Andre Johnson, der nach längerem Theater nun doch zum Trainingscamp gestoßen ist und spielen wird. Er soll die zentrale Figur werden und nicht nur stur an den Seitenlinien postiert werden. Gerade im Slot dürfte der Wide Receiver schwer von herkömmlichen Cornerbacks zu verteidigen sein.

Letzten Endes steht und fällt aber alles mit der Quarterback-Position. Hier wurde Ryan Fitzpatrick als Übergangslösung eingekauft. Die Frage ist allerdings, wie lange man sich dieses Experiment geben wird. Er passt jedoch in die Vorstellungen von O’Brien, der mit Pocket Passern meist gut fuhr – sein bester „Schüler“ war natürlich Tom Brady, der vieles einfach aussehen lässt. Die Alternativen sind Case Keenum und vielleicht in naher Zukunft Tom Savage.

Die Offensive Line bekommt mit Rookie Xavier Su’a-Filo einen neuen Starter. Er wird als Left Guard auflaufen. Die restliche Crew um Left Tackle Duane Brown bleibt erhalten. Das sind Center Chris Myers, Guard Brandon Brooks und Tackle Derek Newton. Der wichtigste Backup dürfte Tackle Tyson Clabo sein.

Im Backfield geht nichts ohne Star-Running-Back Arian Foster. Das gilt jetzt noch mehr, da Ben Tate nicht mehr da ist. Backup Andre Brown hatte in fünf Jahren NFL bislang erst 214 Carries und verpasste auch im Vorjahr weite Teile der Saison bei den Giants. Auch deshalb blicken sie in Houston gespannt auf die Entwicklung von Rookie Alfred Blue, der Brown überholen könnte. Der Fullback-Job geht indes an Jay Prosch.

Im Receiving Corps hält man große Stücke auf DeAndre Hopkins, der im Camp den Eindruck erweckt, dass er bereit ist für den nächsten Schritt nach seiner mehr als ordentlichen Rookie-Kampagne. DeVier Posey und Keshawn Martin sind ebenfalls talentierte Passempfänger. Neuer Starting Tight End wird Garrett Graham, der ebenfalls den nächsten Schritt machen sollte. Hinter ihm darf man gespannt sein auf C.J. Fiedorowicz, der als einer der besten Offensiv-Tight-Ends des Drafts galt.

Defense

Der Defense der Texans zuzuschauen könnte in diesem Jahr eine wahre Freude werden – wenn man nicht gerade Anhänger des Gegners ist. Superstar J.J. Watt bekommt nämlich einen hochtalentierten Spielkameraden für den Pass Rush. Rookie Jadeveon Clowney gilt als künftiges Monster und könnte schon in seinem ersten Jahr für Furore sorgen.

Einzig unklar ist, wie schnell er die Umstellung von der 5-Technique hin zum aufrecht stehenden Outside Linebacker hinbekommt. Aufgrund seiner Athletik sollte das aber kein allzu großes Problem darstellen.

Jerrell Powe und Tim Jamison komplettieren die Defensive Line in der 3-4-Formation mit Jared Crick als bester Alternative. Hinter Watt wird weiterhin Brooks Reed das abräumen, was doch irgendwie durchkommt über diese Seite. Whitney Mercilus fungiert als sein Backup. In der Mitte stehen Akeem Dent und Brian Cushing ihren Mann. Wobei Cushing noch auf der PUP-Liste steht nach nunmehr zwei Knieverletzungen in zwei aufeinanderfolgenden Jahren. Anstelle seiner könnte zunächst Jeff Tarpinian im Rampenlicht stehen. Hinter Clowney wartet Lawrence Sidbury auf seine Chance.

Die Secondary wird angeführt von Cornerback Jonathan Joseph, der ähnlich wie der Rest seines Teams einiges gutzumachen hat nach letzter Saison. Auf der anderen Seite wartet Kareem Jackson mit Brandon Harris als möglicher Nickelback. Neu ist Free Safety Kendrick Lewis, der unter Defensive Coordinator Romeo Crennel bereits in KC spielte. D.J. Swearinger steht ihm zur Seite und Chris Clemons sorgt für Entlastung.

Generell darf man erwarten, dass Crennel kreativ werden wird im Pass Rush und in der Coverage. Dank Watts individueller Stärke könnte es möglich werden, dass sich der Rest auf Coverage konzentriert auf seiner Seite. Und die Erwartungen an Clowney sind ohnehin immens. Als reiner Pass Rusher wäre er anfangs sicher am besten aufgehoben.

Special Teams

Randy Bullock kehrt wohl als Kicker zurück, Shane Lechler ist der Punter. Für die Returns sind Martin und Shiloh Keo zuständig. Den Long Snapper gibt Jon Weeks.

Spielplan

07.09.14 vs. Redskins
14.09.14 @  Raiders
21.09.14 @  Giants
28.09.14 vs. Bills
05.10.14 @  Cowboys
09.10.14 vs. Colts
20.10.14 @  Steelers
26.10.14 @  Titans
02.11.14 vs. Eagles
16.11.14 @  Browns
23.11.14 vs. Bengals
30.11.14 vs. Titans
07.12.14 @  Jaguars
14.12.14 @  Colts
21.12.14 vs. Ravens
28.12.14 vs. Jaguars

Prognose

Wie schon im Vorjahr sind die Texans nominell sehr gut besetzt. Zudem haben sie einen Head Coach, der in der NFL als Offensive Coordinator sowie als Chef in Penn State große Expertise unter Beweis stellte. Jetzt müssen sie es nur noch zusammenbringen.

Im Vorjahr stand man sich oft selbst im Wege, machte viele Fehler und verlor so meist knappe Spiele. Wird das abgestellt, sind die Playoffs ohne Zweifel wieder drin. Weit wird es mit einem ähnlich unzuverlässigen Quarterback wie zuvor Schaub aber nicht gehen.

Werde Insider und kommentiere Beiträge!

Personen in dieser Konversation

  • hi. o'brien war HC der penn state und, denke ich, nie bei den irish. da muss ich dich korrigieren.

    ich las, brooks reed wird auf ILB umgeschult und mercilus darf starten. habt ihr da andere infos?

  • Natürlich Penn State. Das war ein Brain Freeze. Danke für die Aufmerksamkeit!

    Was Reed angeht, kann das durchaus sein. In dieser Phase des Camps aber noch zu früh, um da wirklich sicher zu sein. Wer weiß, wie das Personal in ein paar Wochen aussieht? An Cushing sieht man ja, wie schnell sich Pläne verändern.

  • Natürlich Penn State. Das war ein Brain Freeze. Danke für die Aufmerksamkeit!

    Was Reed angeht, kann das durchaus sein. In dieser Phase des Camps aber noch zu früh, um da wirklich sicher zu sein. Wer weiß, wie das Personal in ein paar Wochen aussieht? An Cushing sieht man ja, wie schnell sich Pläne verändern.