Previews 2014: Oakland Raiders

Hauptkategorie: Topstory
Previews
Autor Nils

Vier Siege bei zwölf Niederlagen war die magere Ausbeute der Oakland Raiders in der Saison 2013. In der zweiten Saisonhälfte viel das Team komplett auseinander und gewann nur noch ein Spiel.

General Manager Reggie McKenzie und Head Coach Dennis Allen gehen in ihre dritte Saison und müssen nun langsam Verbesserungen zeigen. Ausgerechnet Negativrekordmann Matt Schaub soll dabei helfen.

Heute dreht sich in der Preview-Serie 2014 auf AFinsider.de alles um die Oakland Raiders.

Bilanz: 4-12 (4. AFC West)

Wichtigste Transfers

Zugänge

Abgänge

Offense

Viele Veränderungen nahm das Management der Raiders in der Offensive vor und begann damit direkt auf der wichtigsten Position. Matt Schaub wurde per Trade aus Houston als neuer Quarterback geholt. Betrachtet man die letzte Saison von ihm, ist dies jedoch kein Grund zum Jubeln. Zwar besteht Hoffnung, dass Schaub unter Offensive Coordinator Greg Olson an solide alte Zeiten anknüpft, aber mehr als ein mittelmäßiger Quarterback wird er nicht mehr sein können. Die Aussage von Head Coach Dennis Allen, Schaub sei immer noch ein Top-10-Quarterback, verwunderte durchaus. Zweitrundenpick Derek Carr ist für diese Saison nur eine Option, falls Schaub an seine 14 Interceptions vom Vorjahr herankommt.

Running Back Darren McFadden enttäuschte bislang und war sehr verletzungsanfällig. Bleibt er gesund, kann er eine positive Überraschung werden. Als Versicherung verpflichteten die Raiders den erfahrenen Maurice Jones-Drew, dessen beste Tage aber auch hinter ihm liegen. Fullback bleibt Marcel Reece.

James Jones verstärkt die Wide-Receiver-Gruppe um Denarius Moore und Rod Streater. Neuverpflichtung Jones kommt mit vielen Vorschusslorbeeren nach Oakland. Allerdings fängt er in Zukunft Bälle von Schaub und nicht mehr von Aaron Rodgers, was seinen Job erschwert. Streater und Jones dürften abwechselnd den Slot-Receiver geben. Ex-Brown Greg Little wurde auch verpflichtet und bietet solide Tiefe auf der Receiver-Position. Tight End Mychal Rivera geht in seine zweite Profisaison als Starter, da David Ausberry am Knie operiert werden muss.

An der Offensive Line wurde in der Saisonpause kräftig gefeilt. Neuling Donald Penn und Menelik Watson bekleiden die beiden Tackle Positionen. Der vielversprechende Rookie Gabe Jackson und Austin Howard dürften als Guards gesetzt sein. Zwischen Ihnen startet Center und Anführer der Gruppe, Stefen Wisniewski. Kevin Booth und Khalif Barnes sind solide Ersatzmänner.

Defense

In der 4-3-Verteidigung gibt es die meisten Veränderungen in der Defensive Line. Mit Defensve End Lamaar Houston verlieren die Raiders ihren besten Defensivspieler der letzten Saison an die Bears. Dieser Verlust soll mit den Verpflichtungen von Justin Tuck und LaMarr Woodley aufgefangen werden. Auf der Defensive-Tackle-Position stösst Antonio Smith zum Team, derneben Pat Sims startet.

Khalil Mack, Nummer-5-Pick im Draft, führt die Linebacker-Gruppe an und wird schnell für Furore in der Liga sorgen. Nick Roach startet als Middle Linebacker, während Sio Moore das Starter-Trio komplementiert. Kevin Burnett steht als guter Ersatzmann und Rollenspieler bereit.

In der Secondary bekommen die Raiders Hilfe aus San Francisco. Die Cornerbacks Carlos Rogers und Tarell Brown kommen von den 49ers.  Erstrundendraftpick D.J. Hayden spielte in seiner ersten Saison miserabel und könnte seinen Startplatz schnell an Rogers oder Brown verlieren, wenn er keine Besserung zeigt. Der bald 38jährige Charles Woodson geht in seine 17. Saison und bleibt Starting Safety.  Neben ihm kehrt der starke Tyvon Branch nach seiner Verletzung zurück.

Special Teams

Sebastian Janikowski will eine schwache Saison mit nur 21 von 30 getroffenen Kicks hinter sich lassen. Auf der Punter-Position gibt es mit Marquette King auch keine Veränderung.

Kick Returner Taiwan Jones und die Punt Returner TJ Carrie und Denarius Moore sollen das enttäuschende Return Game der Vorsaison auf Vordermann bringen.

Spielplan

07.09.14 @  Jets
14.09.14 vs. Texans
21.09.14 @  Patriots
28.09.14 vs. Dolphins
12.10.14 vs. Chargers
19.10.14 vs. Cardinals
26.10.14 @  Browns
02.11.14 @  Seahawks
09.11.14 vs. Broncos
16.11.14 @  Chargers
20.11.14 vs. Chiefs
30.11.14 @  Rams
07.12.14 vs. 49ers
14.12.14 @  Chiefs
21.12.14 vs. Bills
28.12.14 vs. Broncos

Prognose

Oakland hat sich zwar mit vielen Veteranen verstärkt, aber trotzdem wäre es schon als Erfolg anzusehen, wenn mehr als die vier Spiele im Vorjahr gewonnen werden. Der Spielplan meint es nämlich nicht gut mit den Raiders, da sie unter anderem gegen die Teams der NFC West, gegen die Patriots und zweimal gegen die Broncos antreten müssen. Die Fans im Black Hole sollten sich schon jetzt langsam wieder mit dem 4. Platz in der AFC West anfreunden.

Werde Insider und kommentiere Beiträge!

  • Keine Kommentare gefunden
Powered by Komento