Folge uns

Neueste Kommentare

Crack download software KAPPA Workstation 5.12.04 Schlumberger vista v2017 Forsk Atoll v3.3.2 CADWor...
Woche 10 im TV in Joomla Artikel
Interessanter wird es bei der QB Position... Die können ja jetzt Cutlers Vertrag nach dieser Saison ...
Jared Allen wurde schon ganze Zeit falsch eingesetzt und war deshalb völlig fehl am Platz. Der Trade...
Mal eine vorsichtige Frage... die Bears haben die Saison doch jetzt schon aufgegeben, oder? Erst Jar...
Wo gibt es Football im TV ?

Neuer Insider

  • dvdged3
    registriert am 11.01.2018

Previews 2014: Minnesota Vikings

Unser erster Blick in die NFC North führt uns nach Minnesota, wo in diesem Jahr vieles anders sein wird als noch im Vorjahr. Es gibt einen neuen Head Coach, man spielt in einem anderen Stadion – der Metrodome ist Geschichte und bis das neue Zuhause steht, geht es ins TCF Bank Stadium der University of Minnesota – und auch auf dem Platz dürfen neue Gesichter begrüßt werden.

Doch hilft das auch, um sportlich wieder in die Spur zu finden? Die heutige Ausgabe der Preview-Serie zur Saison 2014 auf AFinsider.de sieht gute Ansätze, findet aber auch ein größeres Hindernis in der neuen Spielzeit.

Bilanz 2013: 5-10-1 (4. NFC North)

Wichtigste Transfers

Zugänge

  • LB Anthony Barr (Draft, UCLA)
  • QB Teddy Bridgewater (Draft, Louisville)
  • DE Scott Crichton (Draft, Oregon State)
  • RB Jerick McKinnon (Draft, Georgia Southern)
  • OG David Yankey (Draft, Stanford)
  • CB Antone Exum (Draft, Virginia Tech)
  • CB Kendall Marshall (Draft, Maine)
  • DT Shamar Stephen (Draft, Connecticut)
  • LB Brandon Watts (Draft, Georgia Tech)
  • CB Jabari Price (Draft, North Carolina)
  • LB Jasper Brinkley (Free Agent, Cardinals)
  • DT Linval Joseph (FA, Giants)
  • CB Captain Munnerlyn (FA, Panthers)
  • CB Derek Cox (FA, Chargers)
  • DT Tom Johnson (FA, Saints)
  • DE Corey Wootton (FA, Bears)
  • OG Vladimir Ducasse (FA, Jets)

Abgänge

  • TE John Carlson (entlassen, Cardinals)
  • DE Jared Allen (FA, Bears)
  • OT J’Marcus Webb (FA, Chiefs)
  • RB Toby Gerhart (FA, Jaguars)
  • QB Josh Freeman (FA)
  • LB Desmond Bishop (FA)
  • CB Chris Cook (FA, 49ers)
  • QB/WR Joe Webb (FA, Panthers)
  • DT Kevin Williams (FA, Seahawks)

Offense

Sonderlich viel lief ja nicht zusammen bei den Vikings der Saison 2013. Aber die Offensive war gar nicht so schlecht. Das Team um Superstar Adrian Peterson belegte den neunten Platz bei den Lauf-Yards pro Spiel (130,1). Ein Grund dafür ist natürlich die gute Offensive Line. Und hier hat sich auch nichts verändert im Vergleich zum Vorjahr.

Von links nach rechts starten wie gehabt Matt Kalil, Charlie Johnson, John Sullivan, Brandon Fusco und Phil Loadholt. Auch die Backups wie Rookie David Yankey, Joe Berger oder Vladimir Ducasse können sich sehen lassen. Was die Tackle angeht, herrscht noch ein reger Konkurrenzkampf bis zum Start der Saison.

Der wichtigste Neuzugang für die Offensive ist vielleicht gar nicht auf dem Feld anzutreffen. Norv Turner übernimmt unter Head Coach Mike Zimmer als Offensive Coordinator und machte in dieser Rolle schon andernorts einen guten Job. Seine erste Aufgabe wird es sein, das Passspiel zu beruhigen und Dinge managebar zu machen für Matt Cassel, der wohl als Starter in die Saison geht. Rookie Teddy Bridgewater soll langsam herangeführt werden und hat mit Turner einen guten Lehrmeister. Christian Ponder dagegen hat wohl ausgespielt in Minneapolis. Nicht nur wurde seine Option für ein fünftes Jahr (2015) nicht gezogen, er kommt jetzt auch nicht mehr als Starter infrage. Wer weiß, vielleicht überlebt er nicht mal mehr die Preseason.

Die Anspielstationen können sich sehen lassen. Besonders Cordarrelle Patterson wusste in seiner Rookie-Saison als gefährlicher Playmaker zu überzeugen. Er kann überall aufgestellt werden – selbst im Backfield – und wird mit Ball in der Hand für Gefahr sorgen. Greg Jennings ist dagegen der traditionelle Outside Receiver mit Jerome Simpson als dritter Option. Ein ganz wichtiger Faktor dürfte auch Tight End Kyle Rudolph sein. Wenn er fit ist, ist er eine sichere Option.

Im Backfield ist das Team herausragend besetzt mit Peterson, der schon mal kurz 2.500 Yards als Ziel angab. Dahinter wartet mit Matt Asiata einer, der im Vorjahr in Petersons Abwesenheit stark aufspielte.

Insgesamt darf von Turner erwartet werden, dass er auf den Lauf setzen und damit Play-Action etablieren wird. Auch kurze Pässe wird es häufiger geben mit viel Kreativität, wenn es darum geht, Patterson in Szene zu setzen. Insgesamt darf aber alles nicht zu kompliziert und nicht zu sehr auf Cassel fokussiert sein. Denn dann wird es schwierig.

Defense

Mike Zimmers Kernkompetenz liegt in der Defensive, was er eindrucksvoll in seiner Zeit in Cincinnati demonstrierte. Er setzt auf Druck und zwar hauptsächlich über die Defensive Line. Blöd natürlich, dass ausgerechnet der Freak auf dieser Position, Jared Allen, nicht mehr da ist. Allerdings stehen mit Everson Griffen und Brian Robison als Starter auch jetzt noch ordentliche Defensive Ends zur Verfügung. Als Alternativen stehen Corey Wootton, Scott Crichton und Justin Trattou bereit.

In der Mitte startet Neuzugang Linval Joseph neben Sharrif Floyd, der nun deutlich mehr Spielzeit sehen wird als noch 2013. Damals startete er nur ein Spiel, war aber in allen Partien aktiv. Dahinter kämpfen Fred Evans, Tom Johnson und Shamar Stephen um die Plätze.

Die Linebacker-Gruppe ist interessant. Audie Cole geht in seine erste Saison als Starter, nachdem er als Siebtrundenpick im Jahr 2012 langsam herangeführt wurde. Auf der Will-Position bleibt Chad Greenway der Platzhirsch, während Erstrundenpick Anthony Barr auf Sam übernehmen wird.

Hierbei handelt sich um einen starken Pass Rusher, der in den letzten zwei Jahren für UCLA 23 ½ Sacks besorgte. Er ist generell ein guter Athlet und begann auf dem College nebenher als Receiver. In der zweiten Reihe warten Jasper Brinkley, Gerald Hodges und Larry Dean.

In der Secondary galt es, Chris Cook zu ersetzen. Das wurde mit Captain Munnerlyn und Derek Cox versucht, wobei Cox auch als Nickel spielen kann. In der Mitte ist Harrison Smith als Free Safety gesetzt. Neben ihm dürfte Jamarca Sanford die besten Karten haben. Als Backups stehen Robert Blanton und Kurt Coleman parat.

Ähnlich wie in Cincinnati soll auch hier die D-Line für den Pass Rush sorgen, wobei man sich auf zahlreiche Blitze von Barr einstellen sollte. Er könnte eine ähnliche Rolle spielen wie Von Miller in Denver. Der Rest kümmert sich um die Laufverteidigung.

Special Teams

In den Special Teams wird sich wenig ändern. Blair Walsh bleibt Place Kicker und der Punter heißt Jeff Locke mit Cullen Loeffler als Long Snapper. Die Kickoffs empfängt Patterson und um die Punt Returns kümmert sich Marcus Sherels.

Spielplan

07.09.14 @  Rams
14.09.14 vs. Patriots
21.09.14 @  Saints
28.09.14 vs. Falcons
02.10.14 @  Packers
12.10.14 vs. Lions
19.10.14 @  Bills
26.10.14 @  Buccaneers
02.11.14 vs. Redskins
16.11.14 @  Bears
23.11.14 vs. Packers
30.11.14 vs. Panthers
07.12.14 vs. Jets
14.12.14 @  Lions
21.12.14 @  Dolphins
28.12.14 vs. Bears

Prognose

Die Mannschaft ist ordentlich besetzt in Offensive wie Defensive. Aber ob das Zusammenspiel zwischen neuem Trainerstab und Mannschaft direkt gut funktioniert, darf angezweifelt werden. Zudem ist die Quarterback-Position eine Schwachstelle in diesem Jahr. Hinzu kommt der Spielplan, der mit dem brutalen Start durchaus zu einer 0-5-Bilanz führen könnte, wenn es ganz dumm liefe.

Diese Saison gibt wenig Teams her, bei denen man sagen kann, dass die Vikings diese schlagen müssten. Von daher ist eine weitere schwere Saison mit vielleicht vier bis sechs Siegen zu erwarten. Für die Zukunft könnten sie in Minneapolis aber einen Grundstein legen mit einigen vielversprechenden jungen Spielern.

Alle Previews auf einen Blick

Werde Insider und kommentiere Beiträge!

                                                                                                                                        

  • Keine Kommentare gefunden