Folge uns

Neueste Kommentare

Crack download software KAPPA Workstation 5.12.04 Schlumberger vista v2017 Forsk Atoll v3.3.2 CADWor...
Woche 10 im TV in Joomla Artikel
Interessanter wird es bei der QB Position... Die können ja jetzt Cutlers Vertrag nach dieser Saison ...
Jared Allen wurde schon ganze Zeit falsch eingesetzt und war deshalb völlig fehl am Platz. Der Trade...
Mal eine vorsichtige Frage... die Bears haben die Saison doch jetzt schon aufgegeben, oder? Erst Jar...
Wo gibt es Football im TV ?

Neuer Insider

Eagles verlieren 7. Spiel in Folge, Giants zerlegen Packers

tg12Thanksgiving begann mit einem äußerst spannenden Spiel zwischen den Houston Texans und Detroit Lions. Die Texans gewannen spät in der Verlängerung, nachdem beide Teams diverse Chancen auf den Sieg hatten.

Überschattet wurde die Partie durch einen kontroversen Fehler von Lions-Head-Coach Jim Schwartz, der Houston essentiell einen Touchdown schenkte.

Das zweite Spiel des Tages bei den Dallas war nicht weniger aufregend und ging schließlich an die Washington Redskins.

Am späten Abend kamen die New England Patriots dann zu einem nie gefährdeten Kantersieg über die New York Jets.

Am Sonntag kamen die Falcons zu einem wichtigen Auswärtssieg in Tampa Bay, während die Bears keine Probleme mit den Vikings hatten. Die Colts schlugen die Bills, die Dolphins die Seahawks kurz vor Ende. Die Bengals überrannten derweil die Raiders.

In den späten Spielen setzten sich die 49ers mit Colin Kaepernick überzeugend in New Orleans durch, während die Rams einen wichtigen Auswärtssieg in Arizona feierten. Zudem gewannen die Baltimore Ravens unter Mithilfe der Schiedsrichter in San Diego.

Das Sunday Night Game wurde zu einer klaren Angelegenheit für die New York Giants, denen die Green Bay Packers nichts entgegenzusetzen hatten.

Im Monday Night Game ging die Talfahrt der Philadelphia Eagles weiter. Cam Newton spielte überragend und führte seine Carolina Panthers zum 30:22-Sieg.

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 1999

49ers dominieren Bears - Wahnsinnige Comebacks überall

Woche 12 der NFL-Saison startete mit Thursday Night Football. Die Miami Dophins mussten ins kalte Buffalo reisen und hatten dort wenig Grund zum Jubeln. Die Defensive der Buffalo Bills, ein Punt Return und Kicker Rian Lindell sorgten für den ersten Sieg der Bills nach zuletzt drei Niederlagen.

Die Houston Texans brauchten bis zur Overtime, um die Jaguars zu schlagen. Dabei half eine Allzeit-Pass-Leistung von Matt Schaub. Die Falcons entgangen trotz einer desaströsen Vorstellung von Matt Ryan einer Pleite und die Packers hatten viel Glück gegen Detroit. Die Cowboys und Buccaneers brauchten ebenfalls Verlängerungen zum Sieg. Bei den Eagles geht derweil die Talfahrt nahtlos auch gegen die Redskins weiter.

Bei den späten Spielen zerlegten die Saints in Oakland die Raiders, während die Patriots mit 59 erzielten Punkten ein Schützenfest gegen die Colts feierten. Die Denver Broncos setzten gegen die San Diego Chargers ihre Siegesserie fort und können den AFC-West-Titel nun fast schon buchen.

Sonntagabend gewannen die Baltimore Ravens bei den Pittsburgh Steelers in einem Spiel mit so gut wie gar keiner Offensive.

Den Abschluss der Woche machten die San Francisco 49ers mit einem deutlichen Heimsieg gegen vollkommen überforderte Chicago Bears.

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 2048

Steelers verlieren Big Ben, siegen in OT, Erste Pleite für Falcons

Woche zehn wurde von Andrew Lucks erstem Primetime-Auftritt in der NFL eröffnet. Der Nummer-eins-Pick der Indianapolis Colts führte sein Team zu einem souveränen Erfolg beim Divisionsrivalen Jacksonville Jaguars.

Am Sonntag war es endlich so weit: Die Atlanta Falcons verloren ihr erstes Spiel der Saison! In New Orleans wurden sie gestoppt. Die Giants gingen in Cincinnati unter, während die Ravens die Raiders vernichteten. Die Titans überrollten die Dolphins, während die Broncos in Carolina gewannen. New England schlug Buffalo, die Vikings die Lions und Tampa Bay setzte seinen guten Lauf gegen die Chargers fort.

Bei den späten Spielen am Sonntag erlitten sowohl Mick Vick als auch Alex Smith Gehirnerschütterungen. Dallas gelang spät auf die Siegerstraße in Philadelphia, während die Seahawks keine Probleme mit den Jets hatten. In San Francisco erlebten die Fans ein Spiel, welches von Dramatik kaum zu überbieten war.

Im Sunday Night Game gewannen die Houston Texans in Chicago bei schlechtem Wetter und dank einer starken Defensivleistung.

Das Monday Night Game konnten die Pittsburgh Steelers erst in die Verlängerung für sich entscheiden und verloren dabei ihren Quarterback Ben Roethlisberger.

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 1767

Schwache Eagles unterliegen bei Saints, Luck schreibt Geschichte

Die San Diego Chargers haben ihre Niederlagenserie nach drei Spielen beendet und ihr Heimspiel gegen den Divisionsrivalen Kansas City Chiefs klar für sich entschieden. Die Entscheidung fiel spät und wurde durch zahlreiche Ballverluste begünstigt.

Am Sonntag zerlegten die Chicago Bears die Tennessee Titans in ihre Einzelteile. Die Denver Broncos, Green Bay Packers und Houston Texans kamen zu Pflichtsiegen, während die Carolina Panthers etwas überraschend in Washington gewannen. Die Detroit Lions scheinen endgültig wieder in der Spur zu sein und Andrew Luck schrieb beim Sieg seiner Colts Geschichte.

In den späten Spielen standen die Running Backs im Mittelpunkt. Adrian Peterson, Marshawn Lynch, Isaac Redman und vor allem Doug Martin zeigten sensationelle Leistungen. Seattle bleibt weiterhin zu Hause ungeschlagen, Tampe besiegte Oakland und die Steelers gewannen bei den Giants.

Im Sunday Night Game, das äußerst sachlich geführt wurde, verbesserten sich die Atlanta Falcons gegen die Dallas Cowboys auf 8-0.

Das Monday Night Game gewannen die New Orleans Saints gegen die Philadelphia Eagles, die gerade in der Redzone äußerst schwach agierten.

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 1593