Folge uns

Neuer Insider

College Football Artikel

College Football: Das Beste 2012

175782-ncaa_football_logo_smallDas Jahr ging schnell zu Ende. Eine spannende und ereignisreiche Saison im College Football liegt hinter uns. Sie macht Vorfreude auf 2013. Im Folgenden lassen wir das Beste der Saison noch einmal Revue passieren und vergeben Preise für Herausragendes.

Das Team der Saison:alabama_thumb Alabama Crimson Tide

Ich denke nach dem National Championship Game gibt es über diese Wahl keine zwei Meinungen. Es ist beeindruckend wie Alabama, insbesondere die Verteidigung, nach vielen Abgängen immer wieder dominiert. Die Roten gehen als Favoriten ins neue Jahr.

Platz 2: Oregon Ducks, Platz 3: Georgia Bulldogs

kansasst_thumbAufsteiger des Jahres: Kansas State Wildcats

Sonst eher bekannt für guten Basketball zogen die Wildcats die BIG12 auf links und erreichten den Titelgewinn in der Conference. Ein beeindruckendes Jahr mit vielen Punkten liegt hinter dem Team. Es bleibt abzuwarten, wie der Verlust von Collin Klein verkraftet wird.

Platz 2: Duke Blue Devils, Platz 3: Texas A&M Aggies

usc_thumbGrößte Enttäuschung der Saison: USC Trojans

USC ging als Nummer eins in die Saison. In der PAC12 sollten nur die Oregon Ducks ein ernster Konkurrent sein, doch es kam anders. Speziell zum Ende schleppte man sich nur noch durch die Saison. Quarterback Matt Barkley konnte die hohen Erwartungen nicht erfüllen. Die Pleite im Spiel gegen UCLA war nur die Krönung auf die schwache Saison der Trojans.

Platz 2: Arkansas Razorbacks, Platz 3: Southern Miss Golden Eagles

Spiel der Saison: SEC Championship Game: Alabama vs. Georgia 32:28

Es gab einige Spiele die hochklassig waren und bis zur letzten Minute spannend. Wenige Duelle waren so dramatisch wie dieses. Aaron Murray hätte seine Bulldogs in letzter Sekunde ins Endspiel um den nationalen Titel bringen können, doch es sollte nicht reichen.

Platz 2: Stanford @ Notre Dame 13:20 (OT), Platz 3: Arizona vs. Nevada 49:48 (New Mexiko Bowl)

Überraschung der Saison: Baylor schlägt Kansas State 52:24 ( Woche 12)

Es lief alles auf Kansas State gegen Oregon um den Titel hinaus. Dann kam der 17.11. Baylor spielte die Wildcats einfach aus und die Defense ließ kaum etwas zu. Dieser Sieg veredelte eine gute Saison, nach den vielen Abgängen im letzten Jahr. Für Kansas State war das Spiel das Ende aller Meister-Träume.

Platz 2: Louisiana-Monroe schlägt Arkansas (Woche 2), Platz 3: Louisville schlägt Florida im Sugar Bowl

Spieler der Saison (Offense): Johnny Manziel, Quarterback, Texas A&M

Am Heisman-Gewinner kommt man nicht vorbei. Mehr als 3000 Yards und 26 Touchdows per Pass und 1400 Yards mit 21 Touchdowns zu Fuß sprechen für sich. Manziel dominierte in einer Conference, die für die Defense bekannt ist.

Platz 2: Collin Klein, QB, Kansas State, Platz 3: Marqise Lee, Wide Receiver, USC 

Spieler der Saison (Defense): Jarvis Jones, Linebacker, Georgia

Jarvis Jones kann alles. Er übt enormen Druck auf den gegnerischen Quarterback aus. Er tackelt hart und ist sehr schnell um Receiver zu decken. Jones war der beste Spieler in einer Mannschaft mit viel Talent. 2013 wird sich ein NFL Team sehr über ihn freuen.

Platz 2: Jadeveon Clowney, Defensive End, South Carolina, Platz 3: Manti Te´o, LB, Notre Dame

Trainer der Saison: Bill Snyder, Kansas State

Kansas State war in den letzten Jahren mit wenigen Ausnahmen der Prügelknabe der BIG12. Snyder und Co. waren vor der Saison maximal eine ausgeglichene Bilanz zugetraut worden. Am Ende wurden es elf Siege und ein Platz im Fiesta Bowl.

Platz 2: David Shaw, Stanford, Platz 3: Gary Anderson, Utah State

Liked afinsider.de auf Facebook

  • Keine Kommentare gefunden